Marino Dombrowski: Die Hackerbrücke

Anzeige

Mein Lieblingsplatz – die Hackerbrücke. Ich weiß, ein unruhiger Ort. Aber dieses hektische Treiben zu beobachten, geben mir ein Gefühl der Ruhe. Man beobachtet Menschen - zwei fremde Augen, ein kurzer Blick, die Brauen, Pupillen, die Lieder. Dann, ganz schnell ist der Augenblick wieder vorbei. Dann rauscht wieder ein Zug vorbei.

Auf der einen Seite sehe ich die wunderschöne Skyline Münchens. Den Dom zu Unserer Lieben Frau, den Alten Peter, die prächtige Kuppel der Theatinerkirche. Und laufe ich auf die andere Seite der Brücke sehe ich das mächtige (!) Gleisbett und die modernen Hochhäuser die im roten Licht des Sonnenuntergangs glänzen und einem das Gefühl geben: GROSSSTADT! Ich liebe München...

 

Bleiben Sie auch mit den mobilen Angeboten der Abendzeitung immer auf dem Laufenden: über die iPhone-App (zum Download im App-Store), die Android-App (zum Download im Play-Store) und die mobile Website m.abendzeitung-muenchen.de