Berg am Laim Mann nach schwerem Wohnungsbrand gestorben

, aktualisiert am 09.08.2017 - 13:17 Uhr
Feuerwehreinsatz am Samstag in der St. Michael Straße in Berg am Laim. Foto: Feuerwehr München

Einen Schwerbrandverletzten und drei weitere Personen mit Rauchgasvergiftung hat ein Brand erg am Laim am späten Samstagnachmittag gefordert. Ein 60-Jähriger starb an der Schwere seiner Verletzungen. 

München - Wie die Feuerwehr am Abend mitteilte, war das Feuer im Schlafbereich einer Zweizimmerwohnung in der St. Michael Straße ausgebrochen. Die Ursache ist noch nicht bekannt, Brandfahnder haben die Ermittlungen aufgenommen. Dass es nicht zu einer größeren Katastrophe kam, ist wohl der Aufmerksamkeit eines Pflegers zu verdanken. 

Der Mann hatte den Brand bemerkt und den bettlägrigen Anwohner aus der Wohnung gebracht. Der Bewohner erlitt schwere Brandverletzungen und kam in eine Münchner Spezialklinik. Dort verstarb der 60-Jährige am Dienstag an seinen schweren Brandverletzungen. 

Auf der Flucht aus dem Gebäude atmeten der Pfleger und zwei weitere Anwohner giftige Rauchgase ein. Sie wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Münchner Krankenhaus gebracht.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr drangen mit schwerem Atemschutzgerät über das Treppenhaus in die im ersten Obergeschoss befindliche Wohnung vor und konnten das Feuer rasch löschen. Der Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen mindestens 50.000 Euro.

JETZT LESEN

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null