Halbmarathon: Über 1500 Läufer "Fun Run" im Olympiapark: Einfach weitermachen!

Bereits zum 12. Mal fand der Halbmarathon im Olympiapark statt. Plakatives Marathonoutfit: Dieser Teilnehmer joggte im hautengen Anzug, auf den Muskeln gemalt waren. Foto: Daniel von Loeper

Im Olympiapark trotzten am Tag der Arbeit mehr als 1500 Menschen den frischen Temperaturen und machten sich auf zum 12. Halbmarathon. Die Bilder vom Lauf.

München - Warum lächelt der neben mir eigentlich noch? Schwitzt der gar nicht? Und wieso fühlt sich mein linkes Knie jetzt schon an, als würde es gleich unter mir wegbrechen?

Diese Fragen haben sich beim jährlichen Halbmarathon im Olympiapark wohl die meisten gestellt. Jeder suchte sich eine eigene Strategie, um die exakt 21,0975 Kilometer zu überstehen: Die einen setzten auf ausgefallene, im wahrsten Sinne körperbetonte Sportoutfits, andere auf Musik im Ohr. Im Takt läuft sich’s schließlich leichter.

Die beste Strategie hatte offenbar Hirum Wandangi: Der 26-Jährige rannte in diesem Jahr mit einer Zeit von 1 Stunde, 7 Minuten und 38 als erster durchs Ziel. „Er ist geflogen“, sagt Organisator Alexander Fricke.

Daran muss man sich als „normaler“ Sportler nicht orientieren, aber ein bisserl Training sollte schon sein. Mindestens 20 Kilometer in der Woche, empfiehlt Fricke.

Sehen Sie in der Bilderstrecke Eindrücke vom Lauf.

JETZT LESEN

Auch interessant

0 Kommentare