Zwei Stunden soll ihr Martyrium gedauert haben: So lange sollen Jugendliche das Mädchen in der Nacht zum Freitag in einer Wohnung sexuell missbraucht haben.

München -Eine Gruppe Jugendlicher hat zwei 15- und 16-jährige Mädchen in München missbraucht. Gegen fünf Tatverdächtige wurde Haftbefehl erlassen.

Anzeige

Wie die Polizei am Montag berichtete, hatten sich die Jugendlichen in der Nacht zum Freitag in einer Wohnung getroffen. Die 15- bis 19-Jährigen hätten an den Mädchen „gegen ihren Willen sexuelle Handlungen ausgeführt“. Danach konnten die beiden Mädchen aus der Wohnung fliehen.

Die Polizei nahm sieben Jugendliche fest und ermittelte einen weiteren Verdächtigen, der später ebenfalls festgenommen wurde. Der Übergriff hat laut Angaben der Polizei länger als zwei Stunden gedauert.

Die Jugendlichen hätten beide Mädchen missbraucht und vergewaltigt. Erst kurz vor vier Uhr morgens konnten sich die Opfer am Freitagmorgen zu einem Nachbarn flüchten und die Polizei verständigen. Dieser habe die Polizei alarmiert.

Gegen alle acht Jugendlichen wird ermittelt. Fünf aus der Gruppe sitzen in Untersuchungshaft. Ihnen wird Vergewaltigung vorgeworfen. Den Verdächtigen droht eine mehrjährige Haftstrafe.

Bleiben Sie auch mit den mobilen Angeboten der Abendzeitung immer auf dem Laufenden: über die iPhone-App (zum Download im App-Store), die Android-App (zum Download im Play-Store) und die mobile Website m.abendzeitung-muenchen.de