Luisenstraße Von Taxi durch die Luft geschleudert: Tourist nur leicht verletzt

Der Engländer überstand den Unfall beinahe schadlos. (Symbolbild) Foto: dpa

Ein 17-jähriger Tourist aus England ist am Donnerstagabend von einem Taxi erfasst und mehrere Meter weit durch die Luft geschleudert worden. Zur Verwunderung der Ärtze erleidet er lediglich leichte Verletzungen.

Maxvorstadt - Der 17-Jährige war mit Freunden, alle ebenfalls aus England, am Donnerstagabend auf der Luisenstraße unterwegs. Plötzlich trat der junge Mann an einer Ampel aus Unachtsamkeit bei Rot auf die Straße.

Ein herannahender Taxifahrer bemerkte den Touristen zwar noch, konnte aber nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste den Engländer – er wurde einige Meter weit auf die Fahrbahn geschleudert. Die Feuerwehr und ein Notarzt rückten an, aufgrund des Unfallereignisses stuften die Retter den 17-Jährigen als schwer verletzt ein. Er wurde in den Schockraum einer Klinik transportiert.

Bei der dort durchgeführten Polytraumaversorgung stellte sich zur Verwunderung der Einsatzkräfte und Ärzte aber heraus, dass der junge Mann die Kollision bis auf ein paar leichte Blessuren schadfrei überstanden hatte. Er wurde nur ambulant behandelt.

Zum genauen Unfallhergang hat die Polizei Ermittlungen aufgenommen.

JETZT LESEN

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null