Ligsalzstraße/Ecke Gollierstraße Nachbar auffällig - Anwohner rufen die Polizei

Der Vorfall spielte sich in einem Haus an der Ligsalzstraße / Ecke Gollierstraße ab. (Symbolbild) Foto: dpa/job

Nachbarn sehen einen Mann am Fenster stehen. Er schreit laut und hat offenbar ein Messer in der Hand. Sie rufen die Polizei.

Schwanthalerhöhe - Es war am Donnerstag gegen 16 Uhr, als Anwohner einen jungen Mann in einem Haus in der Ligsalzstraße / Ecke Gollierstraße beobachteten. Er stand am Fenster und verhielt sich auffällig - in der Hand einen Gegenstand, der auf die Entfernung wie ein Messer aussah. Weil er laut schrie und unberechenbar wirkte, riefen die Nachbarn die Polizei.

Mann beschimpfte Polizeibeamte

Als die Beamten eintrafen und versuchten, Kontakt zu dem Mann aufzunehmen, beschimpfte er diese lautstark. Weil eine Gefährdung nicht ausgeschlossen werden konnte, rückte auch ein Spezialeinsatzkommando (SEK) an. Die Polizisten versuchten mehrere Stunden, mit dem Mann zu sprechen. Dann beschlossen sie, die Wohnung gegen den Willen des Mannes zu öffnen - um zu verhindern, dass dieser sich selbst oder andere verletzt. Dort fand man zwei aufgeklappte Einhandmesser und Schlagstöcke.

Gegen 19.30 Uhr war der Einsatz beendet. Der Mann, er ist 33 Jahre alt, kam zur ärztlichen Untersuchung in eine Klinik.

JETZT LESEN