Der Mann, der uns alle liebhat, wird 50: Schlagersänger Guildo Horn feiert am 15. Februar einen runden Geburtstag.

Trier -  Was er an dem Tag macht, ob er Nussecken immer noch so gerne isst und wie er entspannt - das sagt er in einem Interview mit der Nachrichtenagentur dpa.

Anzeige

Fühlst Du Dich mit 50 alt?

Guildo Horn: "Ich fühle mich mit 50 ziemlich alt. Wie so ein alter Käse komme ich daher, schön würzig. Wenn man älter wird, wird man auch noch eckiger. Ich war immer schon eckig, ein Vieleck. Das ist schon ein super Alter. Eigentlich fühle ich mich eher noch als Twen, also älterer Twen."

Wie feierst Du Deinen Geburtstag?

Guildo Horn: "An meinem Geburtstag reise ich weg. Reisen heißt die Parole. Ich muss da nicht zu Hause sein, da kommen so Kondolenzbekundungen. Da will ich kein Teil davon sein."

Vor allem singst Du, machst aber auch Theater, Musical und Oper - und arbeitest gerne mit Behinderten. Was machst Du am liebsten?

Guildo Horn: "Immer das, was ich gerade mache, finde ich toll. Ich bin immer genau da, wo ich bin. Und alles was ich mache, ist genau das, was ich total gerne mache. Wenn ich auf der Bühne stehe, dann bin ich in dem Moment komplett da. Da kriegt man mich mit Haut und Haaren."

Wie findest Du es, dass die meisten Deutschen Dich mit "piep, piep, piep", Nussecken und dem "Meister" in Verbindung bringen?

Guildo Horn: "Das ist schon irre. Wie viele Leute kämpfen dafür, dass irgendetwas mit ihnen assoziiert wird. Und wenn dann Nussecken, Himbeereis und "Guildo hat euch lieb" hängenbleibt, ist das mehr, als man erwarten darf."

Magst Du denn Nussecken immer noch so gerne?

Guildo Horn: "Nicht jede Nussecke. Sie muss florentinerartig dargeboten sein, wie meine Mama sie bäckt - traditionell ohne Schokolade. Und nur noch um die Weihnachtszeit, damit sie was Besonderes bleibt. Meine Mutter verändert ständig das Rezept. Es gibt jetzt Nussecken 3.2"

Was machst Du, wenn Du dich entspannen willst ?

Guildo Horn: "Dann tue ich nix. Ich kann das. Ich kann einfach nur sitzen und an nichts denken. Am allerliebsten in Kombination mit Natur. Ich sitze also gerne in der Natur und tue nichts."

Hast Du irgendwelche guten Vorsätze für das nächste Jahrzehnt?

Guildo Horn: "Ich gelobe wirklich, ein bisschen Sport zu machen. Ich gehe ins Fitness-Studio. Ich war auch schon da und habe mir einen Aufnahmeantrag geholt."

Bis 1997 hast Du in Trier gewohnt - jetzt bist Du im Bergischen Land zu Hause. Was bedeutet Dir deine Heimatstadt Trier?

Guildo Horn: "Total viel. Die Stadt finde ich fantastisch. Wenn ich da bin, fühle ich mich wohl. Ich mag die Lage, weil man da einfach irgendwie Grün mitkriegt. Ich mag den Trierer auch sehr: Dieses muffelige Volk ist einfach total genial. Ich bin ein Teil davon."

Interview: Birgit Reichert, dpa

Bleiben Sie auch mit den mobilen Angeboten der Abendzeitung immer auf dem Laufenden: über die iPhone-App (zum Download im App-Store), die Android-App (zum Download im Play-Store) und die mobile Website m.abendzeitung-muenchen.de