An Usain Bolt führt kein Weg vorbei. Auch nicht bei der Wahl zum Welt-Leichtathleten des Jahres.

Barcelona - Zum vierten Mal nach 2008, 2009 und 2011 wurde der jamaikanische Sprinter vom Leichathletik-Weltverband IAAF ausgezeichnet. Bolt setzte sich bei der Wahl gegen Hürdenläufer Aries Merritt (USA) und Mittelstreckenläufer David Rudisha (Kenia) durch. Bei den Olympischen Spielen in London hatte Bolt seine Goldmedaillen über 100 und 200 Meter verteidigt.

Anzeige

Zur Welt-Leichtathletin des Jahres wurde Allyson Felix (USA) gekürt. Die Sprinterin gewann die Wahl gegen Kugelstoßerin Valerie Adams (Neuseeland) und die britische Mehrkämpferin Jessica Ennis. Die Sieger wurden zum Abschluss des 100. Verbandsjubiläums des IAAF in Barcelona am Samstag bekannt gegeben.