Lebensgefährliche Verletzungen Beim Abbiegen: Mofa-Fahrerin (14) kollidiert mit Auto

, aktualisiert am 27.09.2016 - 13:47 Uhr
Die Schülerin wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. (Symbolbild) Foto: dpa

Beim Abbiegen hat eine 14-jährige Mofa-Fahrerin aus München ein entgegenkommendes Auto gesehen. Mit schwersten Verletzungen wurde sie ins Krankenhaus gebracht – derzeit ist ihr Zustand lebensbedrohlich.

Lochhausen - Wie die Polizei berichtet, ereignete sich am Montagabend ein Verkehrsunfall in der Mühlangerstraße in Lochhausen.

An der Kreuzung zur An der Langwieder Haide, wollte eine 14 Jahre alte Mofafahrerin nach links abbiegen – die Ampel zeigte für sie grünes Licht. Zur gleichen Zeit befuhr ein 48-jähriger Münchner mit seinem Mercedes ebenfalls die Mühlangerstraße, allerdings wollte er die Kreuzung bei grünem Licht geradeaus überqueren. Laut Polizei übersah die Schülerin "aus bisher unbekannten Gründen" das entgegenkommende Fahrzeug beim Abbiegen.

Der Wagen erfasste die 14-Jährige, durch den enormen Aufprall wurde sie durch die Luft geschleudert und kam im Grünstreifen am Straßenrand zum Liegen. Mit schweren Verletzungen kam die Schülerin in ein Krankenhaus – auch derzeit ist ihr Zustand noch lebensbedrohlich. Der Autofahrer blieb unverletzt.

An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von mehreren Tausend Euro.

  • Bewertung
    0

JETZT LESEN

3 Kommentare

Kommentieren

  1. null