Lange Staus am Morgen A995 bei Taufkirchen: Laster kippt auf Autobahn um

, aktualisiert am 06.11.2017 - 13:51 Uhr
Ein LKW stellte sich auf der A99 bei Taufkirchen quer. Klicken Sie sich hier durch die Bilder! Foto: Gaulke

Am Montagmorgen ist es auf der A995 zu einem Lkw-Unfall gekommen. Verletzt wurde niemand, die Autobahn war aber lange gesperrt.

Taufkirchen - Ein querliegender Lkw hat am Montagmorgen für lange Staus auf der A995 und der A8 im Münchner Süden gesorgt.

Der 51-jährige kroatische Lkw-Fahrer geriet gegen 7 Uhr zwischen den Anschlussstellen Oberhaching und Taufkirchen West zunächst mit den rechten Reifen in das Fahrbanbankett und touchierte dann die Leitplanke. Anschließend kippte der Sattelschlepper um, der Auflieger blieb quer zur Fahrbahn über beide Fahrstreifen auf der Seite liegen.

Dadurch mussten die Spuren Richtung München komplett gesperrt werden, der Verkehr wurde in Oberhaching ausgeleitet. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Die Polizei betont, dass die Ladung vorbildlich gesichert war. Nur dadurch sei die Ladung nicht auf die Gegenfahrbahn geschleudert worden.

Aus dem Lkw liefen Betriebsstoffe aus, weswegen das Erdreich im Bereich der Unfallstelle abgetragen werden muss. Die Feuerwehren Taufkirchen und Brunnthal waren zusammen mit rund 45 Mann im Einsatz. Die Bergung dauert aktuell noch an, das THW wird den Auflieger entladen, eher er dann aufgerichtet werden kann.

Mit einer vollständigen Freigabe der Autobahn ist erst in den Nachittagsstunden zu rechnen. Im morgendlichen Berufsverkehr kam es zu erheblichen Verkehrsbehindungerungen. Sowohl auf der A995, als auch auf der A8 und auf der A99.

Die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern an.

JETZT LESEN

6 Kommentare

Kommentieren

  1. null