Dank zweier Treffer von Robert Lewandowski und einem Tor von Thomas Müller siegten die Bayern in Augsburg mit 3:1. Bestimmendes Thema dennoch der Ausfall von Holger Badstuber. Lesen Sie hier die Stimmen zum Spiel!

Augsburg - Mit einer sehenswerten Einzelaktion brachte Robert Lewandowski die Bayern in Führung und legte später zum 2:0 nach. Spätestens dann war der Widerstand des FCA gebrochen, die den Rekordmeister kaum mehr unter Druck setzen konnten. Lesen Sie hier die Stimmen zum Sieg des FC Bayern!

 

Pep Guardiola (Trainer FC Bayern): "In den ersten fünf Minuten war unser Angriffspressing nicht gut, danach haben wir aber sehr gut gespielt."

...über Holger Badstuber: "Natürlich haben wir viele Verletzte, aber das mit Holger ist ein Alptraum, das ist nicht normal. Kein Zweifel, dass es ein großer Spieler ist. Was passiert, ist incredible (unglaublich). Wir sind immer da, wir werden ihn immer unterstützen. Wir lieben Holger! Er wird es noch einmal schaffen."

...über das Innenverteidiger-Duo Alaba und Kimmich: "Dass sie besser spielen, ist fast unmöglich. Sie sind eigentlich Mittelfeldspieler und gut für unseren Aufbau."

...über den FCA: "Sie wollten attackieren und angreifen. Aber manchmal spielen wir besser als der Gegner, dann ist es für sie nicht einfach."

...über Lewandowski: "Wir brauchen Lewys Tore, er ist sehr wichtig für uns. Es ist eine große Ehre für mich, sein Trainer zu sein."

...über das Spiel gegen Juve: "Es ist keine ideale Situation. Wir spielen gegen eine der besten Mannschaften Europas."

Philipp Lahm (FC Bayern):

...über Holger Badstuber: "Schwierig. Ich kann nur beschreiben, wie die Jungs gestern gefühlt haben. Er ist einer von uns, der soviel erlitten hat, der sich überragend zurückgekämpft hat. Das tut einem sehr, sehr weh. Und so hat die Mannschaft sich auch gefühlt. Es ist unglaublich, was Holger miterleben muss. Die Stimmung ist schwer zu beschreiben."

Lesen Sie hier: Bayern-Fans und Mitspieler machen Badstuber Mut!

...über die Gründe für ein erfolgreiches, eher kleines, Verteidiger-Duo Alaba und Kimmich, das hohe Bälle gut verteidigt hat: "Dass man immer konzentriert und hellwach ist. Wir sind auf genau diese Situationen von unserem Trainerteam vorbereitet worden. Da haben wir sehr, sehr gut agiert. Wichtig ist, dass man da auch bei Standardsituationen gut dagegen arbeitet."

...über das Erfolgs-Rezept von Thomas Müller: "Wissen wir auch nicht. Selbst wenn man Thomas Müller fragt -  der weiß es auch nicht. Er vertraut einfach auf sein Können. Er hat ein Näschen, das ist nicht so klein - aber da ist er sensationell."

Philipp Max (FC Augsburg): "Wir haben es am Anfang ganz gut hinbekommen und nicht so viel zugelassen. Aber wir können mit der Einstellung ganz zufrieden sein, mit dem Ergebnis nicht."