Wenige Tage nach den tödlichen Schüssen im schwäbischen Neu-Ulm hat die Polizei zwei weitere Tatverdächtige gefasst. Die beiden Männer wurden am Freitagabend in Rheinland-Pfalz festgenommen, wie die Polizei berichtete.

Neu-Ulm  –  Sie sollen am heutigen Samstag vor den Haftrichter kommen. Die Hintergründe der Tat liegen laut Polizei nach wie vor im Dunkeln. Möglicherweise führten Spuren ins kriminelle Rockermilieu, hieß es. Vergangenen Sonntag waren zwei Mitarbeiter einer Security-Firma auf offener Straße niedergeschossen worden. Einer der Männer starb wenig später im Krankenhaus. Ein erster mutmaßlicher Täter wurde bereits in der Tatnacht gefasst. Er sitzt in U-Haft. Mit der Polizei will er allerdings nicht sprechen.