Nach den Übergriffen von Köln sind einem Bericht zufolge zwei Männer festgenommen worden. Die Polizei stellte Videomaterial aus der Silvesternacht und einen erschreckenden Übersetzungszettel sicher.

Köln - Bei den beiden Männern nordafrikanischer Herkunft, die vor dem Kölner Hauptbahnhof verhaftet wurden, seien Handys sichergestellt worden, auf denen Videos der Silvesternacht gespeichert gewesen sein sollen, berichtet der WDR. Demnach zeigen die Handy-Videos Ausschreitungen und Übergriffe auf Frauen.

Laut Kölner Stadt-Anzeiger wurde bei den Verdächtigen zudem ein Übersetzungszettel gefunden. Auf der linken Seite des Zettels stehen Begriffe in deutscher Sprache, rechts daneben jeweils die arabische Übersetzung. Ein Foto des Zettels zeigt unter anderem die Formulierungen "Große Brüste", "Ich will dich küssen", "Ich töte sie", "Ich habe eine Überaschungen" und "Ich will fucken".

Die beiden Männer wurden vorläufig festgenommen. Insgesamt wird derzeit gegen 21 mutmaßliche Täter ermittelt.