Kartellamt gibt Okay Ticketverkauf für deutsche WM-Spiele ab Dienstag

Ab 14. Juni 2018 kämpfen 32 Fußball-Nationalteams in Russland um den WM-Pokal. Wer als Fan live dabei sein möchte, kann über die FIFA-Webseite Tickets beziehen. Foto: dpa

Nur wer Mitglied im "Fan Club Nationalmannschaft" ist, kann sich ab Dienstag für Eintrittskarten der deutschen WM-Spiele bewerben. Allerdings kann man diesmal auch Mitglied nur für die Dauer des Turniers werden. Das Bundeskartellamt gab dazu bereits sein Okay.

Frankfurt/Main - Nach der Einigung zwischen dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) und dem Bundeskartellamt können Fans der deutschen Nationalmannschaft ab Dienstag Eintrittskarten für die Spiele von Titelverteidiger Deutschland bei der WM-Endrunde in Russland (14. Juni bis 15. Juli) bestellen.

Am 5. Dezember startet der Weltverband FIFA den Verkauf für das Ticketkontingent, das dem DFB als einem der 32 am Turnier teilnehmenden Nationalverbände zugeteilt wird. Dieses Kontingent beträgt bei allen Spielen der deutschen Mannschaft jeweils acht Prozent der für den freien Verkauf verfügbaren Stadionkapazität.

Über FIFA.com/tickets können sich Fans um Eintrittskarten für Spiele mit deutscher Beteiligung bewerben. Die Bewerbungsfrist endet am 31. Januar. Zuvor hatte der DFB die Unstimmigkeiten mit dem Bundeskartellamt beseitigt, das sein Verwaltungsverfahren gegen DFB wegen des Verdachts auf Missbrauch einer marktbeherrschenden Stellung eingestellte.

Die Behörde hatte gegen den Verband im Zusammenhang mit der Ticketvergabe ermittelt, da generell die Zuteilung der Karten für Auswärtsspiele des DFB-Teams an eine kostenpflichtige Mitgliedschaft im Fanklub Nationalmannschaft gekoppelt ist.

"Das Verfahren für die Ticketvergabe aus dem DFB-Kontingent wurde eng mit dem Bundeskartellamt abgestimmt. Voraussetzung für die Ticketbewerbung ist eine Teilnahme am Fan Club Nationalmannschaft, denn Ziel des DFB ist es weiterhin, ein Höchstmaß an Sicherheit für die Fans zu gewährleisten", sagte DFB-Generalsekretär Dr. Friedrich Curtius.

Mundt: "Turniermitgliedschaft ein guter Kompromiss"

Das Bundeskartellamt teilte mit, dass der DFB zugesagt habe, die Voraussetzungen für eine Bewerbung um ein Ticket für WM-Spiele des DFB-Teams zu erleichtern. Anstatt einer Jahresgebühr von 40 Euro für die Vollmitgliedschaft im DFB-Fan-Club bietet der DFB eine alternative Möglichkeit an, um die Voraussetzungen für eine Ticketbewerbung zu schaffen.

Fans können sich für die WM 2018 eine mit zehn Euro deutlich kostengünstigere, zeitlich befristete Turniermitgliedschaft sichern.

"Für die Fans, die lediglich Tickets erwerben wollen, stellt die Mitgliedschaft eine zusätzliche Kostenbelastung dar. Auf der anderen Seite hat der DFB uns gegenüber deutlich gemacht, dass die vorgeschriebene Mitgliedschaft ganz wesentlich zur Erhöhung der Sicherheit im Stadion beitragen kann. Diese Argumente haben wir sehr ernst genommen. Zusammen mit dem bereits 2016 vom DFB eingeführten Bonussystem stellt die Turniermitgliedschaft einen guten Kompromiss dar", sagte Andreas Mundt, Präsident des Bundeskartellamtes.

Auf Anordnung der russischen Behörden müssen alle Fans, die Spiele der Weltmeisterschaft 2018 in Russland besuchen wollen, zudem eine Fan-ID beantragen.

Lesen Sie hier: Die Auslosung der WM-Gruppen im AZ-Liveticker

Jetzt neu: Die AZ-App mit Push-Benachrichtigung!

Verpassen Sie nie mehr, wenn in München, Bayern oder Welt etwas passiert. Die App für Android und iOS mit automatischer Benachrichtigung für Ihr Smartphone oder Tablet gibt es hier kostenlos zum Download:

Android-App jetzt herunterladen iOS-App jetzt herunterladen!

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null