Käufer hatte zu wenig Geld Alter Botanischer Garten: Drogendeal endet mit Schlägerei

Der Zwischenfall ereignete sich im Alten Botanischen garten, einem der Kriminalitätsbrennpunkte der Stadt. Foto: Wikipedia/Rufus46

In der Nacht von Freitag auf Samstag ist ein Österreicher im Alten Botanischen Garten angegriffen worden. Der Täter konnte später dank Videoüberwachung geschnappt werden.

München – Der 32-Jährige hatte am Bahnhofsplatz einen 34-jährigen Serben kennengelernt. Beide kamen ins Gespräch und gingen im Anschluss gegen 00:30 Uhr gemeinsam in den Alten Botanischen Garten. Dort bot der Serbe dem Österreicher dann Drogen zum Kauf an.

Da der Lagerhelfer allerdings nur sehr wenig Bargeld dabei hatte, lehnte er das Geschäft ab. Sein neuer Bekannter war darüber derart erbost, dass er ihm ins Gesicht schlug und Geld einforderte. Aus Angst vor weiteren Angriffen händigte das Opfer daraufhin sein gesamtes Geld aus. Trotzdem schlug ihm der Täter ein zweites Mal ins Gesicht und konnte anschließend das Mobiltelefon aus der Hosentasche des 32-Jährigen ziehen. Danach flüchtete der Wohnsitzlose in Richtung Sophienstraße.

Der Österreicher erstattete sofort Anzeige bei der Polizei. Die stellte Aufnahmen der Überwachungskameras am Hauptbahnhof wieder und konnte den späteren Täter darauf entdecken.  In den frühen Morgenstunden des Samstag hielt sich der Serbe dann wieder am Hauptbahnhof auf. Aufgrund der zuvor gefertigten Aufnahmen erkannten Polizisten den Mann sofort wieder konnten ihn festnehmen. Das Mobiltelefon des Österreichers hatte er noch bei sich.

Der Mann wurde der Staatsanwaltschaft im Polizeipräsidium München überstellt. Hier erging Haftbefehl, der Serbe wird der Justizvollzugsanstalt Stadelheim überstellt.

JETZT LESEN

9 Kommentare

Kommentieren

  1. null