Das große AZ-Jahreshoroskop 2013: So wird das Jahr für die Waage-Frau (24. September bis 23. Oktober) - Eine Glückssträhne unterstützt ihre hohen Ziele

 

Anzeige

Turbulente Zeiten liegen hinter dieser charmanten Persönlichkeit, und auch 2013 werden sich die Wogen noch nicht so schnell glätten. Uranus in Opposition drängt immer noch auf Befreiung. Auf alle Fälle aber ist Land in Sicht! Vor allen Dingen Venus blinzelt 2013 immer wieder um die Ecke und beschert ihr ein smartes Äußeres. Mit dieser Ausstrahlung erobert sie die Herzen der anderen. Mit Unterstützung von Jupiter und Venus kann sie immer wieder mit einer Glückssträhne rechnen. Saturn mahnt trotzdem zur Vorsicht. Besonders in der zweiten Jahreshälfte sollten Entscheidungen gut überlegt werden. Wenn sie offen für Veränderungen ist, ihre Unentschlossenheit beiseitelegt und sich bietende Chancen rasch ergreift, kann 2013 ein sehr erfolgreiches Jahr werden.

Liebe, Flirt, Partnerschaft:

Die Verlockungen sind 2013 sehr groß, und dieses zauberhafte Persönchen wird mit Sicherheit alle Register ziehen, um die Herzen des anderen Geschlechts zu erobern. Das Jahr 2013 beginnt schon ganz vielversprechend. Aber auch im Frühjahr, im Juni und Oktober steigen die Chancen. Man verliebt sich leicht und genießt unbeschwerte Liebesphasen. Singles verspüren im Frühsommer mit Venus und Jupiter ein großes Bedürfnis nach intensiver Vereinigung. Man will nicht mehr allein durchs Leben gehen. Die Reisezeit lockt mit neuen Kontakten, man fühlt sich frei und unbeschwert. Gute Liebeschancen bestehen vom 16. August bis zum 11. September, wenn Venus durch ihr Tierkreiszeichen zieht, und Mars das Liebesfeuer schürt.

Erfolg und Finanzen:

So ganz gibt Saturn das Heft noch nicht aus der Hand. Wenn sie etwas erreichen will, muss sie dafür einiges leisten. Doch hat sie 2013 immer wieder eine glückliche Hand, um Dinge für sich zu verbuchen. Schon zu Beginn des Jahres spürt sie genau, dass sie gut ankommt – ob in der Chefetage oder bei Arbeitskollegen. Ihr Teamgeist ist gefragt, und erste Erfolge stellen sich ein. Das Thema Finanzen bewegt sich auf der sicheren Ebene. Wer unbedingt etwas durchsetzen möchte, sollte die Marsenergien im April, Juni und auch im September nutzen. Jetzt wohlüberlegt planen und schnell zugreifen, wenn sich entsprechende Möglichkeiten bieten. Die Finanzen bekommen im August und September einen gewaltigen Schub, und auch der Dezember verspricht Erfolge.

Gesundheit und Fitness:

Jupiter verleiht ihr 2013 immer wieder Rückenwind. Das baut auf und tut gut. Mit Uranus in der Opposition fühlt sie sich aber trotzdem immer wieder hin- und hergerissen. Entscheidungen zu treffen bereitet Kopfschmerzen, und das unsichere Gefühl schlägt vielleicht sogar auf den Magen. Zum Teil trägt man noch Altlasten mit sich herum und fühlt sich dadurch schwach und ausgelaugt. Für diese harmoniebedürftige Dame ist daher 2013 das seelische Gleichgewicht sehr wichtig. Asiatische Entspannungsübungen wie Yoga oder Qigong, regelmäßig angewendet, eignen sich sehr gut dafür. Die Marskräfte brauchen vor allen Dingen im April, Juni, September und Dezember ein Ventil, um sich austoben zu können. Jetzt sollte man sich freilaufen oder an Wettkämpfen teilnehmen.

 

Wer passt zur Waage-Frau:

Waage-Widder - Der Liebeshimmel hängt voller Geigen, doch im Sommer kann es zu einer kleinen Pause kommen.

Waage-Stier - Sture Stiere langweilen sie, aber lebensfrohe, einfallsreiche Exemplare verzaubern ihr Leben.

Waage-Zwillinge - Hier ist einer unentschlossener als der andere. Es fehlt der richtige Kontaktpunkt.

Waage-Krebs - Er wirkt verschlossen und doch liebenswert. Wenn sie sich entscheiden kann, dann wird es klappen.

Waage-Löwe - Er ist es, der ihr Herz zum Schlagen bringt. Jetzt fällt es ihr auch nicht schwer, eine klare Entscheidung zu treffen.

Waage-Jungfrau - Zu steif, zu kritisch, zu korrekt. Er lockt sie nicht hinter dem Ofen hervor, da kennt sie etwas Besseres.

Waage-Waage - Hier verlässt sich jeder auf den anderen, da ist man doch dann ganz schnell mal verlassen.

Waage-Skorpion - Schlechte Voraussetzungen für eine leichte Liebe. Es riecht eher nach großen Dramen und tiefen Abgründen.

Waage-Schütze - Er ist ideal. Eine tolle Partnerschaft steht ins Haus, wenn einer dem anderen eine gewisse Freiheit lässt.

Waage-Steinbock - Sie ergänzen und mögen sich, aber so richtig finden sie nicht zusammen. Die Ansichten sind zu verschieden.

Waage-Wassermann - Lebensfreude, Liebe, Lust und Laune – hier treffen sich zwei Persönlichkeiten, die es in sich haben.

Waage-Fische - Man kann gut miteinander, führt gute Gespräche und entdeckt Gemeinsamkeiten. Beständig ist es leider nicht.

Große Stärken und kleine Schwächen:

Ein charmantes und gewinnendes Wesen – sehr unentschlossen und wenig Ausdauer. Nichts ist in ihrem Leben wichtiger als Schönheit, Anmut und ein konfliktfreier Ablauf. Bei allen Aktivitäten strahlt sie Kraft aus, ihr Lächeln sowie ihr überaus gepflegtes Äußeres öffnen ihr ungeahnte Möglichkeiten. Sie sucht die Geborgenheit in der Partnerschaft, liebt aber auch das Gefühl der Freiheit. Fürsorglich kümmert sie sich um ihr Umfeld, und ihr gewinnendes Wesen zeigt viel Freude an Geselligkeit. Sie glaubt an das Unmögliche und sucht das Perfekte. Das macht unruhig und lässt sie oft keine klaren Entscheidungen treffen. Beeinflussbar und oberflächlich, verdrängt sie unangenehme Einsichten und handelt berechnend und raffiniert. Sie tut sich schwer damit zu erkennen, dass auch sie mit Schattenseiten zu kämpfen hat.

Was sie stark macht:

Ihr Charme, Schönheitssinn und guter Geschmack beglücken die Sinne. Ohne große Anstrengung ist sie jeder anspruchsvollen Aufgabe gewachsen und zeigt Diplomatie und Feinsinn. Ihr großzügiger Charakter macht sie sehr tolerant. Enge zwischenmenschliche Beziehungen wie Freundschaft, Ehe und Partnerschaft haben für sie einen großen Wert. Sie ist das Zeichen des Künstlers, des Ästheten, Friedensstifters und Schlichters. Ihr Talent liegt darin, die goldene Mitte zu finden. Verständnisvoll und gutmütig kümmert sie sich um Familie und Kinder. Auch in kritischen Situationen strahlt sie immer noch Gelassenheit und Ruhe aus. Mit ihrer herzlichen und hilfsbereiten Art ist sie eine beliebte Mitarbeiterin, geschaffen für Teamarbeit.

Was sie schwach macht:

Sie verfügt nicht gerade über große Energiereserven, ist insgeheim sehr selbstkritisch und verwendet viel Kraft, um im Mittelpunkt zu stehen, geachtet und anerkannt zu werden. Sehr wankelmütig, ist sie leicht beeinflussbar und nie richtig in der Lage, konkrete Entscheidungen zu treffen. Konfliktunfähig, ist sie umwelt- und sympathieabhängig. Ihre gespielte Scheinüberlegenheit macht sie schwach. Abgehoben und wirklichkeitsfern wirkt sie dadurch auf ihr Umfeld. Ihr Hang zum Komfort lässt sie nicht erkennen, welcher Einsatz dafür geleistet werden muss. Ihren Partner will sie nach ihren Vorstellungen formen und umerziehen. Aus Angst vor den Höhen und Tiefen des Lebens lässt sie sich immer wieder auf faule Kompromisse ein. Verdrängte Gefühle machen sie launisch und kapriziös.