Das große AZ-Jahreshoroskop 2013: So wird das Jahr für den Zwillinge-Mann (21. Mai bis 20. Juni) - Seine herzerfrischende Art kommt an, neue Impulse bauen ihn auf

Im neuen Jahr kann es in allen Bereichen zu Wachstum und Inspiration kommen. Seine herzerfrischende Art und seine wechselnden Impulse kommen 2013 überall gut an. Wenn er es geschickt anstellt, dann gelingt ihm fast alles. Vor allen Dingen mit Jupitereinfluss im ersten Halbjahr. Er entdeckt auch seine romantische Seite. Vor allem im Mai und im Herbst. Manchmal überschlägt er sich fast vor Übermut. Dem ewig großen Jungen wird kaum einer etwas übel nehmen. Er weiß, wo es langgeht und wird lukrative Angebote ganz schnell erkennen. Im Herbst lösen sich einige Knoten, auch bei den Finanzen. Auch beruflich oder geschäftlich kann er sich immer wieder neu orientieren und innovative Projekte starten.

Anzeige

Liebe, Flirt, Partnerschaft:

Seine Sympathien steigen, denn seine Ausstrahlung ist witzig und sein Charme unwiderstehlich. Das beschert ihm bereits im April zahlreiche Flirterfolge. Der Frühling mischt sein Liebesleben so richtig auf. Wenn es auch zwischendurch immer einmal wieder etwas abflacht, wird ihn wohl kaum etwas bremsen. Dank des intensiven Jupitereinflusses ist er in der Liebe im ersten Halbjahr so richtig auf Rosen gebettet. Das sollte ihn aber nicht zu übermütig werden lassen, denn sonst könnte er zwischendurch ganz schön ins Stolpern kommen. Zur Sommersonnenwende bringt ein Liebesurlaub neuen Schwung. Venus und Mars bescheren eine grandiose Phase. Partnerschaften festigen sich im Herbst, und im Dezember verspricht Eros Glanz und Gloria.

Erfolg und Finanzen:

2013 ist er sehr gut in der Lage, an das Ziel seiner finanziellen und beruflichen Wünsche zu gelangen. Jupiter lässt die Erfolgsquote steigen, gesetzt den Fall, dass der quirlige Zwillings-Mann ganz klare Ziele vor Augen hat. Jobsuchende haben im ersten Halbjahr gute Chancen. Auf seinen Lorbeeren ausruhen darf er sich allerdings nicht. Er sollte jetzt die Weichen für das zweite Halbjahr stellen, denn da kann alles etwas holprig werden. Sein Erfolg kann auch Neider wecken. Man hängt sich gern an seine Fersen, um von ihm zu profitieren. Es ist also auch allgemein Vorsicht geboten, um nicht in die eine oder andere Falle zu geraten. Einer längst vorgesehenen Beförderung oder dem Sprung in die Selbstständigkeit steht 2013 nichts mehr im Wege.

Gesundheit und Fitness:

Nicht nur die Muße küsst ihn, auch Marsenergien sorgen für ein besonderes Wohlergehen. Er fühlt sich glücklich, seine Erfolge machen ihn zufrieden. Allerdings kommt vor dem Preis auch der Schweiß, und das kann ihm ganz schön zu schaffen machen. Er verausgabt sich immer wieder. Sein Nervenkostüm ist nur auf Sand gebaut, seine Unentschlossenheit und Unsicherheit bereiten Magenschmerzen. Deshalb unbedingt auf ausreichend Ruhe achten, rechtzeitig auf die Bremse treten und nichts übertreiben. Urlaub sollte man für April oder Mai planen. Man sollte immer für ausreichend Schlaf sorgen und den Gedanken öfter einmal eine Auszeit geben. Einmal nur für sich bleiben, ruhen und spazieren gehen. Mit Freunden leichte Gespräche ohne Hintergedanken führen.

Wer passt zum Zwillinge-Mann:

 Zwillinge-Widder - Gemeinsam gegen die Welt. Das könnte funktionieren, wenn sich einer vom anderen etwas sagen lässt.

Zwillinge-Stier - Seine Leichtigkeit bewegt ihre etwas schwerfällige Lebensart, das kann für beide von Vorteil sein.

Zwillinge-Zwillinge - Wie eine Berg- und Talbahn. Wenn sie richtig in Schwung kommen, sind sie nicht zu bremsen.

Zwillinge-Krebs - Er bringt Leichtigkeit in ihren Alltag. Sie zeigt ihm, was Gefühle sind und wie schön es ist, diese entspannt zu leben.

Zwillinge-Löwe - Etwas von oben herab betrachtet sie diesen lustigen Gesellen und zieht mit ihm auch gerne mal um die Häuser.

Zwillinge-Jungfrau - Wenn er seinen Verstand einsetzt, kann er ihr Denkvermögen überlisten und ihr ein Lächeln entlocken.

Zwillinge-Waage - Sie liebt diesen großen Jungen. Mit ihm kann sie ausgehen, flirten, lieben, lachen und ernste Gespräche führen.

Zwillinge-Skorpion - Sie ist ihm fast zu tiefgründig, da fehlen sogar ihm die richtigen Worte – und das will was heißen.

Zwillinge-Schütze - Höhenflüge lieben beide. Wer aber will höher hinaus? Ganz schnell können sie sich dabei die Flügel verbrennen.

Zwillinge-Steinbock - Da auf den Knackpunkt zu kommen wäre mal ganz reizvoll, aber das macht ihm zu viel Mühe.

Zwillinge-Wassermann - Ein lässiges Paar, frei wie der Vogel im Wind, sie schnäbeln ein wenig und ziehen wieder weiter.

Zwillinge-Fische - Ihre tiefen Gefühle wecken für einen kurzen Moment seine Aufmerksamkeit, richtig darauf eingehen wird er nicht.

 

Große Stärken und kleine Schwächen:

Witzig und charmant mit einer großen Vielseitigkeit - aber leider viel zu flatterhaft. Überall bewegt er sich in der vordersten Reihe und ist jedem Trend fast schon wieder einen Schritt voraus. Die Liebe ist für ihn ein amüsantes Spiel, und seine Flirtkunst macht die Damenwelt schwach. Keiner kann diesem Wortakrobaten und weltgewandten, energiesprühenden Unterhalter widerstehen. Sein überlegtes und konzentriertes Handeln und seine Vielfältigkeit bringen ihn vorwärts.  Er ist ein Meister im Aufzeigen von Unterschieden, aber auch ein großer Zweifler. Seine oberflächliche Kommunikation ist meist ohne besonderen Tiefgang. Das was heute war ist morgen schon wieder vergessen. Trickreich handelt er, wenn er seine Ziele erreichen möchte. Geschwätzig, listig und unberechenbar ist seine Vorgehensweise. Am Ende stellt er doch erst einmal alles infrage.

Was ihn stark macht:

Seine Ausstrahlung verbindet Menschen, verschafft ihm mühelos Kontakte und hinterlässt eine bleibende Erinnerung. Ein brillanter Redner und Verkäufer. Er überzeugt, und seine Euphorie zieht andere in seinen Bann. Neugierig ist er immer wieder offen für neue Eroberungen. Im Freundeskreis steht er meist im Mittelpunkt, und seine Lust am Flirten wächst. Seine Vielseitigkeit macht ihn flexibel, und es bereitet ihm Freude, Dinge sehr differenziert zu betrachten. Dieser charmante, wortgewandte Verführer erobert die Frauenherzen im Sturm. Er ist immer wieder für Überraschungen gut, und langweilig wird es mit ihm nicht.  Arbeitskollegen lieben seine unkomplizierte Fröhlichkeit, seine Einsatzbereitschaft kommt gut an.

Was ihn schwach macht:

Er überschätzt sich oft bei seinen Unternehmungen. Bei seinem übertriebenen Redefluss wirkt vieles oberflächlich, und man nimmt ihn oft nicht ernst. Er neigt sogar dazu, sich dem Klatsch und Tratsch hinzugeben und weiß am Ende selbst nicht mehr, was er eigentlich gesagt hat. Vor unangenehmen Aufgaben drückt er sich, delegiert an andere und macht sich damit unbeliebt. Als Partner ist er schwer zu halten. Sein Bedürfnis nach Abwechslung ist intensiv, meistens hinterlässt er gebrochene Herzen. Für ihn ist die Liebe eher ein amüsantes Spiel. Innere Zerrissenheit und mangelnde Aufmerksamkeit lassen ihn oberflächlich und unzuverlässig erscheinen. Er beginnt viel und beendet nichts. Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit sind auch nicht unbedingt seine Stärken.