Das große AZ-Jahreshoroskop 2013: So wird das Jahr für den Waage-Mann ( 24.9. - 23.10.) - In allen Bereichen ist Aufschwung angesagt – sein Typ ist gefragt!

 

 

 

Ihn zufriedenzustellen ist nicht so ganz einfach. Dieser Typ hat es wirklich in sich – und das Jahr 2013 auch. Es wird auf jeden Fall für ihn nicht langweilig. Sein Marktwert steigt beruflich und auch privat. Schon zu Beginn des Jahres spürt er ein intensives Bauchkribbeln. Er will das ganze Jahr über hoch hinaus, fühlt dabei aber die innere Unruhe durch Uranus, die ihn keine klaren Entscheidungen treffen lässt. Auch Saturn zieht immer noch etwas am Jackett und bremst ihn aus. Aber schon im Frühjahr winken die ersten Chancen, ebenso im Sommer, im Herbst und vor allen Dingen im Dezember. Jetzt hält ihn nichts mehr auf. Die Marsenergien spürt er genau, ebenso die Unterstützung von Jupiter und Venus. Am Ende stimmt die Bilanz.

Liebe, Flirt, Partnerschaft:

Jupiter in einflussreicher Konstellation und Venus als Herrscherin des Zeichens Waage geben ihm 2013 immer wieder eine glückliche Hand in Sachen Liebe und eine grandiose Ausstrahlung. Schon zu Beginn des Jahres sind erste Eroberungen möglich. Auf der Suche nach dem besonderen Kick macht ihn das Frühjahr so richtig unruhig. Jetzt sollten Singles intensiv um die Häuser ziehen und ihre Flirtchancen nutzen. So richtig zum Zug kommen viele Mitte des Jahres. Einem Liebesurlaub steht nichts im Weg. Vor allen Dingen, wenn von Mitte August bis Mitte September Venus in der Waage steht, und Mars gleichzeitig seine Libido anheizt. Dann kommt Freude auf! Der Herbst kann sich sehen lassen, der Dezember knistert.

Erfolg und Finanzen:

2013 wird er immer wieder aufgefordert, auch nach dem Sinn seiner Handlungen zu fragen. Er spürt innerlich: Das kann es nicht gewesen sein! Vieles liegt noch aus den vergangenen Monaten brach. Das dürfte sich aber schon bald ändern. Zwar ist weiterhin Geduld angesagt, doch die ersten Möglichkeiten für Veränderung oder Neubeginn zeigen sich sehr schnell. Bereits Ende Januar können Ideen endlich Gestalt annehmen. Mitte April kommen alte Themen zur Sprache, jetzt muss er frei sein für Veränderungen! Im Mai und Juni winken eine Finanzspritze und neue Kontakte. Anfang August sollte man nur das versprechen, was man wirklich halten kann, aber auch unbedingt Chancen nutzen. Im September ist noch einmal so richtig Schwung angesagt. Das finanzielle Polster wächst.

Gesundheit und Fitness:

Zwar verfügt er allgemein über genügend Energie, sollte diese aber auch gezielt einsetzen. Eine innere Unruhe macht ihm immer wieder zu schaffen. Diese Turbulenzen können ganz schön an den Kräften zehren. Deshalb immer mal wieder rechtzeitig auftanken und auf die innere Stimme hören. Auf Nieren und Blase achten und mit der richtigen Ernährung an der Übersäuerung des Körpers feilen. Den Stressfaktor unbedingt in Grenzen halten, vor allem im Sommer und im Dezember. Lieber zwischendurch immer wieder einen Kurzurlaub einplanen, z.B. im Juni oder im Oktober. Regelmäßig für genügend Entspannung sorgen, damit Körper und Seele im Gleichgewicht sind.

Wer passt zur Waage-Mann:

Waage-Widder - Ihr Auftreten ist ihm eine Spur zu überdreht. Sie will den Ton angeben, und da spielt er nicht mit.

Waage-Stier - Mit ihr bummelt er durch jede Einkaufsmeile und führt sie in das schönste Schlemmerlokal.

Waage-Zwillinge - Heiße Diskussionen vertreiben die Zeit, sie strahlen und lachen um die Wette. Gemeinsame Wege sind nicht von Dauer.

Waage-Krebs - Das wäre schon was für ihn, wenn da nicht immer ihre Launen wären. Das macht ihn dann doch zu unsicher.

Waage-Löwe - Diese Powerfrau bringt sein Herz stürmisch zum Klopfen. Da hat er keine Zweifel mehr, sie ist die Richtige.

Waage-Jungfrau - Beide haben eine ähnliche Stilrichtung und freuen sich auf ihren gemeinsamen Auftritt in der Öffentlichkeit.

Waage-Waage - Auf den ersten Blick die ideale Partnerin. Sie scheinen füreinander geschaffen, doch das schlägt schnell um.

Waage-Skorpion - Wenn er nicht treu sein kann, dann ist er bei ihr an der falschen Adresse. Erotisch anziehend, alles aber unbeständig.

Waage-Schütze - Da wird es nicht langweilig. Sie entführt ihn in eine Welt voller Abwechslung und Aufregung. Das gefällt auch ihm.

Waage-Steinbock - Er braucht die Schönheit und den Applaus. Frau Steinbock an seiner Seite wirkt da doch etwas zu steif.

Waage-Wassermann - Eine super Zweisamkeit, sie lieben, lachen und freuen sich des Lebens. Keiner legt sich so richtig fest.

Waage-Fische - Mit tiefsinnigem Blick erkennt sie sofort die liebenswürdige Seite dieses wunderbaren Menschen.

 

 

Große Stärken und kleine Schwächen:

Kunstsinn und ästhetisches Empfinden zeichnen ihn aus – Konflikten ist er nicht gewachsen. Sein Schöngeist verfügt über bildhaftes Denken, das sehr von Form und Harmonie geprägt ist. Er braucht die Gesellschaft, die Kommunikation und den Austausch, genauso aber auch den Rückzug in die Einsamkeit. Er hat ein Gefühl für Lifestyle, achtet aufs Ambiente und ist ein fröhlicher Unterhalter. Frauen lieben seinen erotischen Sex-Appeal und seine Begabung beim Flirten. Er verdrängt Dinge und stellt sich nicht der Realität. Mit barschen und schroffen Befehlen kann er nicht umgehen. Seine Entscheidungsschwäche lässt ihn nicht so richtig vorwärtskommen, und seine Gutmütigkeit wird immer wieder ausgenutzt. Sein Hang zum Idealismus blockiert seine Entwicklung. Gierig heischt er nach Sympathien und erscheint dadurch launisch und eigenwillig.

Was ihn stark macht:

Sehr stilvoll im gedanklichen Austausch, ist er offen für Neues und Veränderungen. Kontaktfreudig und ausgleichend steht er menschlichen Gegebenheiten taktvoll gegenüber, und seine Kommunikationsfreude ebnet viele Wege. Es ist ihm eine Freude, das Leben durch seinen Sinn für Schönheit, guten Geschmack und Harmonie zu gestalten. Sein diplomatisches Geschick, sein Gerechtigkeitssinn und sein großes Interesse für Kunst, Mode und Luxusartikel öffnen ihm viele berufliche Chancen. In der Partnerschaft entwickelt er aufrichtige Gefühle und zeigt sich als zärtlicher Liebhaber. Kollegen schätzen seine Teamfähigkeit, als Chef zeigt er einen klugen und besonnenen Charakter. Streit geht er aus dem Weg, Konflikte löst er mit diplomatischem Geschick.

Was ihn schwach macht:

Seine Eitelkeit und sein Streben nach Anerkennung machen ihn raffiniert und oft auch berechnend. Andererseits ist er sehr großzügig, lehnt Wünsche nicht ab, verleiht leichtfertig Geld und erkennt nicht, dass ihn seine Mitmenschen oft nur ausnutzen. Für Vergnügen, Luxus und Unterhaltung gibt er sein Geld leichtsinnig aus und spielt dabei gern den unverbesserlichen Don Juan. Sein extravaganter Lebensstil kann ihn in den Bankrott treiben. Immer und überall möchte er im Mittelpunkt stehen. Seine Eitelkeit und sein Streben nach Anerkennung machen ihn blind für die Realität des Lebens. Er sucht nur das Ideal. Mit den Ecken und Kanten anderer Menschen kann er nicht umgehen. Wenn es darauf ankommt, kann er sehr raffiniert vorgehen.