Das große AZ-Jahreshoroskop 2013: So wird das Jahr für den Stier-Mann (21. April bis 20. Mai) - Liebe, Lust und Leidenschaft – der Frühling hat es in sich!

Anzeige

Diese faszinierende Genusswurzel tobt sich wahrscheinlich im Frühling so richtig aus. Die Freude kann aber auch immer wieder gedämpft werden, wenn Saturn seine Grenzen setzt und ihn zur Vorsicht und Ordnung mahnt. Vor dem Preis kommt schließlich der Fleiß und da hapert es doch dann immer wieder. Darauf sollte man achten, sonst könnte das eine oder andere Vorhaben zum Scheitern verurteilt sein. Herausforderungen reizen seine Fähigkeiten. Schon ab Mai motivieren ihn starke Marsenergien, Pläne in Angriff zu nehmen. Alles aber mit Vorsicht und Bedacht, egal ob im Job oder im Privatleben. Durch wohlüberlegtes Handeln und mit Einfluss von Jupiter zählt er am Jahresende zu den Erfolgreichen!

Liebe, Flirt, Partnerschaft:

Machtvoll steigt das Liebesbarometer und das schon zu Beginn des Jahres. Zwar kommt die Mühle nur langsam in Schwung, dafür aber umso intensiver. Im April und auch im Monat Mai blüht der Frühling der Liebe mit voller Kraft. Die Flirtleidenschaft steigt, Singles entwickeln Aktivitäten, die ganz schnell zur Traumpartnerin führen können. Zwar lässt ihn Saturn immer mal wieder zweifeln, doch gibt er auch Anregung, das Thema Liebe einmal mit ganz anderen Augen zu betrachten, oder losen Partnerschaften Stabilität zu verleihen. Jetzt ist der Weg zum Standesamt offen. Wie wäre es mit einem Liebesurlaub im Sommer? Die Sterne stehen gut dafür. Auch der Herbst hat schöne Tage.

Erfolg und Finanzen:

 

Manchmal ist er etwas misstrauisch und bequem. Das könnte 2013 ein großer Hemmschuh sein. Auf zu neuen Ufern, lautet das Motto! Uranus zündet die Rakete, Widder treibt sie immer wieder an und Saturn bremst ab und zu mal aus. Das ist alles nicht so einfach. Und doch ist 2013 vieles möglich. Denn Blockaden bieten auch immer wieder anregende Impulse und interessante Denkanstöße. Beruflich findet man starke Verbündete unter den Kollegen, und auch Gespräche mit dem Chef kristallisieren sich als erfolgreich heraus. Neue Ideen kommen gut an. Dieser smarte Jüngling hat schließlich dank Venus Biss und Ausstrahlung. Dadurch öffnen sich die Türen. Das macht sich schon im Frühling bemerkbar und erreicht im zweiten Halbjahr seinen Höhepunkt.

 

Gesundheit und Fitness

 So richtig fit und voll belastbar ist er 2013 nicht unbedingt. Saturn spendiert ihm zwar eine robuste Verfassung, bremst ihn aber auch ab und zu etwas aus. Seine geheime Leidenschaft, das Essen, fordert starke Disziplin. Vorsicht vor Genussmitteln allgemein. Auch macht ihn Uranus immer mal wieder nervös und damit auch sehr reizbar. 2013 also unbedingt immer wieder für den richtigen Ausgleich und die notwendige Entspannung sorgen. Zwischendurch einige Urlaubstage, eine erholsame Reise oder einen kleinen Liebesurlaub einplanen. Der Mai, aber auch August und Oktober eignen sich sehr gut dafür. Regelmäßige sportliche Aktivitäten fördern die körperliche Stabilität. Das alles verspricht ein ausgeglichenes Gesundheitsjahr!

Wer passt zum Stier-Mann:

Stier-Widder - Diese Frau ist Wasser auf seine sexuelle Genussmühle und weckt seine ganzen Lebensfreuden.

Stier-Stier - Eine erotische Beziehung und viele Übereinstimmungen machen das Leben so herrlich unkompliziert.

Stier-Zwillinge - Stimmung und Ausgelassenheit verbindet, aber auf Dauer ist sie ihm zu flatterhaft.

Stier-Krebs - Diese sensible Persönlichkeit weckt seinen Beschützerinstinkt. Sie spürt seine Stärke und lehnt sich gerne an ihn.

Stier-Löwe - Ihr erotisches Auftreten findet er atemberaubend. Sie verkörpert für ihn das Vollblutweib pur. Er ist ihr zu bodenständig.

Stier-Jungfrau - Sie sind beide Realisten, praktisch und bodenständig. Man versteht sich auf Anhieb und zieht an einem Strang.

Stier-Waage - Schöne, gepflegte Frauen, die auch noch seine Vorlieben teilen, sind für ihn ein wahrer Augenschmaus.

Stier-Skorpion - Heißer Sex zieht beide an und lässt sie leidenschaftlich verschmelzen. Danach geht jeder wieder seiner Wege.

Stier-Schütze - Sie liebt die Großzügigkeit, die Weite des Lebens. Was ihr Lust bereitet, ist für ihn völlig unannehmbar.

Stier-Steinbock - Ihr kühles Auftreten reizt ihn, und er hat gerade das, was ihr fehlt. Eine Verbindung lohnt sich.

Stier-Wassermann - Für beide eine große Versuchung, doch mit ihrem Freiheitsdrang kommt er nicht so ganz klar.

Stier-Fische - Bei ihr kann er bequem die Füße unter dem Tisch ausstrecken, denn sie umsorgt ihn gerne.

 

Große Stärken und kleine Schwächen:

Ein aufmerksamer Liebhaber - mit einer gnadenlosen Sturheit.Ein kleiner Genießer, dessen erotischer Charme nicht zu übersehen ist. Leidenschaft wird bei ihm großgeschrieben, und ein Romantiker ist er auch. Er liebt die Sicherheit des materiellen Rückhalts, aber er will auch Geld ausgeben, sich dem Luxus unterwerfen und schöne Dinge sein Eigen nennen. Er ist sinnlich, liebt die Schönheiten der Natur und ein bodenständiges Zuhause. Er steht für konkretes, praxisnahes Denken und lehnt Höhenflüge ab. Völlige Treue und Hingabe in der Partnerschaft setzt er voraus und kann dabei hemmungslos vereinnahmend und besitzergreifend sein. Er achtet darauf, dass er nicht übervorteilt wird. Wenn er rotsieht, dann reagiert er gefährlich und jähzornig. 

Was ihn stark macht: 

Geduld ist seine besondere Stärke und mit viel Liebe und Sinnlichkeit gibt er sich den erotischen Freuden hin. Man findet in ihm einen treuen, zuverlässigen Partner und Freund. Ein stabiles, sicheres Umfeld, Menschen, denen er sich zugehörig fühlt und eine gesicherte Lebensstruktur machen ihn stark. Er genießt die Gaumenfreuden, verwöhnt seine Freunde, und seine gesellige Art macht ihn sehr beliebt. Als Mitarbeiter kann man sich auf ihn verlassen. Er arbeitet sorgfältig und gewissenhaft, erwartet aber auch eine entsprechende Anerkennung seiner Leistung. Mit beiden Beinen steht er fest auf dem Boden, Höhenflüge sind ihm ein Gräuel. Hab und Gut vermehrt er langsam, aber beständig. Ein eigenes Heim ist ihm sehr wichtig.

Was ihn schwach macht: 

Oft unbeweglich, lässt er sich geschäftlich, beruflich oder überhaupt in seinen Entscheidungen zu viel Zeit. Dadurch entgehen ihm sehr oft gute Chancen. Manchmal kann man sagen, er ist der geborene Faulpelz. Genusssüchtig und phlegmatisch, kann er ein Leben in Apathie führen. Seine Sturheit treibt Partner und Umfeld zur Verzweiflung. Wenn ihm danach ist, erfreut er sich gerne auch mal an einem Seitensprung und denkt dabei in der Hauptsache nur an sich. Er selbst aber erwartet bedingungslose Treue. Die Meinung anderer lässt er nicht unbedingt gelten. Was ihm nicht passt, das lehnt er ab. Wenn er sich in etwas verbissen hat, ist er nicht belehrbar, und sein Fanatismus kennt dann keine Grenzen mehr. Er trifft nicht gerne Entscheidungen, sondern sitzt unangenehme Dinge lieber aus.

 

Bleiben Sie auch mit den mobilen Angeboten der Abendzeitung immer auf dem Laufenden: über die iPhone-App (zum Download im App-Store), die Android-App (zum Download im Play-Store) und die mobile Website m.abendzeitung-muenchen.de