Das große AZ-Jahreshoroskop 2013: So wird das Jahr für den Jungfrau-Mann (24. August bis 23. September) - Auch wenn Mars Kraft verspricht, kommt der Jungfrau-Mann nur langsam ans Ziel

 

Obwohl Neptun den Blick für das Wesentliche verschleiern kann, so setzt er 2013 auch immer wieder klare Impulse, die zur Erleuchtung führen. Saturn führt zu verstärkten Kontrollzwängen, die nicht unbedingt negativ sind. Schließlich winken im neuen Jahr einige Chancen und besondere Aufgaben, und die gilt es mit Bedacht anzugehen. Erotische Stunden winken mit Mars fast zu jeder Jahreszeit. Allerdings muss man auch immer wieder mit Spannungen und Differenzen rechnen. Berufliches Fortkommen ist mit Jupitereinfluss ab der zweiten Jahreshälfte gut möglich. Es gilt also, an der Karriere zu feilen. Im Job kann man Chancen nutzen, die vor allen Dingen im Sommer die Münzen in der Kasse klingeln lassen.

 

Liebe, Flirt, Partnerschaft:

Manchmal möchte er sich so ganz kuschelig in seine Liebestraumwelt zurückziehen, wenn da nicht immer wieder der pochende Verstand wäre. Warum nicht einfach einmal die Liebe ohne Wenn und Aber in vollen Zügen genießen? Zum Beispiel im Mai, im August und ab Mitte Oktober. In dieser Zeit kitzelt Mars das Eroszentrum ganz gewaltig. Jupiter breitet die Flügel der Liebe aus, und Venus beschleunigt das Liebeskarussell besonders im September. Bestehende Partnerschaften kommen erneut in Schwung. Singles streben nach festen Verbindungen. Man sucht und findet sich. 2013 sollte man sich aktiv auf die Suche begeben, denn die Chancen für die Liebe des Lebens stehen gut.

Erfolg und Finanzen:

Ziemlich unsicher und unzufrieden startet das Jahr 2013. Die Erfolgsphase ist zunächst noch etwas getrübt, Geduld ist angesagt. Unsicherheit macht sich breit, man ist auf der Suche nach dem besonderen Kick. Und der wird nicht ausbleiben, denn 2013 bieten sich zum Teil ganz besondere Möglichkeiten, um aufzusteigen. So richtig bewegen aber wird sich die Entwicklung erst in der zweiten Jahreshälfte, wenn Jupiter mit einem Glückssegen winkt. Jetzt ballen sich mehrere Formen der Energie. Die Macht von Pluto, die Struktur und Härte von Saturn und die Powerphasen von Mars vereinen sich. Die Türen stehen offen, der Verstand springt gewaltig an. Jetzt heißt es zugreifen!

 

Gesundheit und Fitness:

Regelmäßiger Ausgleich ist 2013 sehr wichtig, da der Verstand immer wieder gefragt ist und viele Impulse von außen eindringen. Jetzt ist es notwendig, einen klaren Kopf zu behalten und immer wieder Erholung und Entspannung zu suchen. Neptun regt an, sich mehr für die feinstofflichen Energien zu öffnen und sich spirituell zu engagieren, um dadurch die Seele mit dem Körper in Einklang zu bringen. Raus aus Stresssituationen, öfter einmal eine Ruhepause einlegen und den Gedanken freien Lauf lassen. Kräfte werden von April bis Mai, im August und wieder von Oktober bis Dezember aktiviert. Jetzt verfügt man über besonders viel Energie.

Wer passt zum Jungfrau-Mann:

Jungfrau-Widder - Sie überrumpelt ihn buchstäblich, das gefällt ihm. Sein Verstand wird ihn aber schnell wieder einholen.

Jungfrau-Stier - Ihre materiellen Interessen und seine Sparsamkeit sind ein Garant für ein gefülltes Bankkonto.

Jungfrau-Zwillinge - Lustig vertreibt sie seine trüben Gedanken. Mit ihr kann er fröhlich sein bis die große Rechnung kommt.

Jungfrau-Krebs - Ihre Häuslichkeit gibt seinem Sicherheitsdenken positive Impulse.

Jungfrau-Löwe - Dieses Luxusweibchen wäre schon seine Kragenweite. Hier fragt auch er nicht, was ihn das kostet.

Jungfrau-Jungfrau - Kritisch und mit offenen Augen gehen sie realistisch durch das Leben. Alles etwas langweilig und eintönig.

Jungfrau-Waage - Mit dieser Frau genießt er den Auftritt in der feinen Gesellschaft und den Neid der Besitzlosen. J

ungfrau-Skorpion - Hier könnte die Erotik auf der Strecke bleiben, denn diese Analytiker zerpflücken sich gegenseitig.

Jungfrau-Schütze - Ihre Lebensfreude reißt ihn mit, und er lässt sich von ihr gerne in die Welt der Freude und Vielseitigkeit entführen.

Jungfrau-Steinbock - Die Liebe kommt hier kaum zum Zug. Die Zukunft gemeinsam in gerade Bahnen lenken, darin sind sie perfekt.

Jungfrau-Wassermann - Sie zeigt ihm, dass das Leben nicht nur aus Verantwortung besteht, sondern auch aus Fröhlichkeit.

Jungfrau-Fische - Er denkt, und sie träumt. Beides in einen Topf werfen, gut mischen und neu auflegen, dann wird es richtig gut.

 

 

 Große Stärken und kleine Schwächen:

 

 

Ein großartiger Berater mit einer enormen Hilfsbereitschaft – leider etwas kühl und distanziert. Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste. Nichts überlässt er dem Zufall. In einer Krisensituation behält er einen klaren Kopf, ordnet, organisiert und beherrscht die Situation bis ins kleinste Detail. Seine kluge, vorausschauende Vorgehensweise ist auf messbare und nachprüfbare Ergebnisse ausgerichtet. Fleißig, gründlich und zuverlässig, ist er bei Mitarbeitern und Vorgesetzten geschätzt. Er ist ein begnadeter Zuhörer bei Problemen und gibt lösungsorientierte Ratschläge. Allerdings verträgt er keine Szenen, Tränen oder Wutausbrüche. Gefühlen kann er sich nicht richtig tief hingeben, wirkt dadurch oft verklemmt und unnahbar. Sein Sicherheitsbedürfnis ist zwanghaft, seine Kritiksucht gefürchtet, seine Sparsamkeit grenzt an Geiz.

Was ihn stark macht:

Als großer Denker verliert er niemals den Realitätssinn und seine Arbeiten erledigt er daher exakt, gründlich und zuverlässig. Er ist ein Garant für Vertrauen, und auf seine präzisen Ratschläge kann man bauen. Als Gentleman versteht er es, sich zu präsentieren, er zeigt sich gern als Mann von Welt. Sein Pokerface signalisiert kaum Gefühlsregungen, und Oberflächlichkeit ist ihm ein Gräuel. Scharfsinnig, aber auch anpassungsfähig zeigt er sich im Umgang mit anderen Menschen. Lernbegierig interessiert er sich für die unterschiedlichsten Themen. Hilfesuchenden steht er mit Rat und Tat zur Seite. Er engagiert sich gerne im sozialen und gesundheitlichen Bereich, leistet dort seine Dienste. Innerhalb der Familie ist er ein treusorgender Partner und Vater.

Was ihn schwach macht:

Die Angst vor der Zukunft raubt ihm die Möglichkeit, frei und ungezwungen durch das Leben zu gehen. Sein Putz- und Sauberkeitstick kann so manche Frau zur Verzweiflung treiben. Seine ängstliche Sparsamkeit und sein nervöser Perfektionismus wirken als absolute Liebestöter. Mit Sentimentalität und Romantik kann er nichts anfangen. Sein Handeln ist stets nur auf Zweckmäßigkeit ausgerichtet. Spontan geht gar nichts, und das Vertrauen in das Leben ist stark blockiert. Sein Bewusstsein ist auf hierarchische Strukturen, Ordnung und Anpassung ausgerichtet. Stress und Existenzängste machen ihm psychisch und physisch zu schaffen. Engstirnig und oft ins Detail verbohrt, blockiert er seine eigene Entwicklung.