Das große AZ-Jahreshoroskop 2013: So wird das Jahr für die Stier-Frau (21. April bis 20. Mai) - Sanfte Veränderungen, viel Romantik – Mahnung zur Ordnung

Anzeige

Es tut sich was im Jahr 2013! Saturn sitzt im Oppositionszeichen Skorpion und erhebt immer einmal wieder mahnend den Zeigefinger. Jetzt bekommt man Grenzen aufgezeigt und wird zur Ordnung ermahnt. Einfach Dinge aussitzen könnte zu Problemen führen. Ausdauer und Weitsicht sind die Schlagworte. Also ran an den Feind und die Aufgaben. Was man im Frühling sät, kann man im Herbst ernten. Die Liebe findet ihre Erfüllung so richtig in den Sommermonaten. Flirten und lieben steht dann auf der Tagesordnung. Pluto und Neptun beeinflussen diese Romantikerin auf eine sanfte Art und Weise. Und die eine oder andere Veränderung wird langsam ihren Lauf nehmen. Am Ende wird ihr Charme punkten, und die Kassen werden leise klingen.

Liebe, Flirt, Partnerschaft:

Geschaffen für die Liebe, wird diese verführerische Persönlichkeit auch 2013 voll auf ihre Kosten kommen. Schon im Januar kommt es zu lauschigen Liebesgesprächen und im März kribbelt es ganz schön in der Magengegend. Wenn sich dann noch Ende April und Anfang Mai Mars und Venus in ihrem Zeichen vereinen, dann sprießt spätestens im Wonnemonat das Liebesbarometer und bereitet einen zauberhaften Liebesfrühling. Mit Jupitereinfluss ab Ende Juni ergibt sich für Singles vielleicht eine neue Liebe, ein Ehering wird an den Finger gesteckt oder Nachwuchs meldet sich an. Im Spätherbst und November dominieren Romantik und Harmonie. Zum Jahresende hat man allgemein viele Punkte gesammelt.

Erfolg und Finanzen:

Mit Saturneinfluss wird sie auf Herz und Nieren geprüft. Wenn sie das Jahr wohlüberlegt angeht, dann kann sie am Ende nur gewinnen. Sie spürt ihre Talente, und es macht 2013 so richtig Spaß, sich beruflich voll zu engagieren. Kleine Erfolgserlebnisse im ersten Quartal regen zu neuen Taten an, die sich mit Marsenergie ab Mai noch weiter verstärken. Jupiter aktiviert ab der zweiten Jahreshälfte positiv ihre Einsatzbereitschaft. Langsam lassen sich die ersten Früchte ernten. Finanzielle Strukturen festigen sich. Sie ist beliebt am Arbeitsplatz, und der Chef spart nicht mit Lob. Ein rückläufiger Merkur im Juli rät dazu, bei Vertragsunterzeichnungen oder finanziellen Transaktionen wachsam zu sein. Das gilt auch für Ende Oktober bis Anfang November.

Gesundheit und Fitness:

Mars sorgt immer wieder für ein schwungvolles Auf und Ab, spendet immer wieder neue Energien und zeigt genau an, dass es nichts damit wird, sich auf die faule Haut zu legen. Nicht nur Wellness und Entspannung, sondern auch den Körper immer wieder erneut fordern. Gleichmäßiger Wechsel bringt den Organismus so richtig in Schwung. Die Liebe bringt vor allen Dingen im Mai und im Hochsommer die Seele so richtig in Einklang. Glückshormone bauen sich auf und geben dieser strahlenden Romantikerin eine faszinierende Ausstrahlung. Das kommt an und tut ihr gut. Mit Jupitereinstrahlung neigt man allerdings etwas zur Fülle, also unbedingt auf die Ernährung achten und regelmäßige sportliche Tätigkeiten planen.

Wer passt zur Stier-Frau:

Stier-Widder - Friedlich wird es hier nicht zugehen, was beide verbindet ist die Leidenschaft.

Stier-Stier - Beide sind sich einig, wie sie ihr Leben führen wollen. Liebe und Genuss stehen an erster Stelle.

Stier-Zwillinge - Die Lebensfreuden genießen, lieben, flirten und um die Häuser ziehen, das macht beiden Spaß.

Stier-Krebs - Frau Stier versteht seinen Stimmungswechsel und schafft durch ihre Beständigkeit eine harmonische Verbindung.

Stier-Löwe - Seine Ausstrahlung ist Wasser auf ihre Genießermühle. Mit ihm will sie leben, lieben und die Welt erobern.

Stier-Jungfrau - Ihre erdbetonte Grundstruktur verbindet, den Sparstrumpf füllen sie gerne gemeinsam. Aber die Erotik fehlt!

Stier-Waage - Diese kleinen Genusswurzeln sind geschaffen für gemeinsame schöne, kreative Dinge und für die Liebe!

Stier-Skorpion - Leidenschaftliche Affären verbinden, Eifersucht wirkt trennend. Ein berauschendes Paar – vorübergehend!

Stier-Schütze - Man versteht sich sofort, denn beide wollen das Leben in vollen Zügen genießen. Kurz, aber intensiv!

Stier-Steinbock - Mit ihm fühlt sie sich eng verbunden. Ihre Grundeinstellung ist gleich, und ihr Vertrauen zu ihm grenzenlos.

Stier-Wassermann - Modern trifft auf kreativen Lebensgenuss. Das ist zunächst ganz interessant aber nichts auf Dauer.

Stier-Fische - Ihre Zweisamkeit wird von viel Gefühl bestimmt. Sie gleichen ihre Schwächen aus und mögen sich.

 

 

 

Große Stärken und kleine Schwächen:

Sie versteht es, die schönen Momente im Leben auszukosten – aber wenn sie nicht will, dann will sie nicht! Treu und beständig, ist sie zu tiefer Freundschaft und Partnerschaft fähig. Ihre ausgeprägte Sinnlichkeit macht sie zur stillen Genießerin und gibt ihr eine ruhige, erotische Ausstrahlung. Materielle Güter zu besitzen, ist oberstes Gebot. Sie legt sehr viel Wert auf Schönheit und so präsentiert sie sich auch. Leider lässt sie sich aber auch durch Äußerlichkeiten blenden. Geduld und Beharrlichkeit zeichnen sie zwar aus, doch wenn diese gute Gabe in Sturheit übergeht, dann kann das für andere sehr belastend sein. Sie liebt es, auf sicherem Boden zu stehen und wehrt sich gegen überraschende Neuerungen und unüberschaubare Risiken. Flexibilität ist nicht unbedingt ihre Stärke. Sie legt mehr Wert auf Vergnügen, als auf lästige, harte Arbeit.

Was sie stark macht: 

Venus, Herrscherin ihres Tierkreiszeichens, signalisiert ihr genau, wie sie sich zu präsentieren hat, um Männerherzen höher schlagen zu lassen. Mit ihrer natürlichen Eleganz und dem Sinn für Schönheit macht sie einen gehörigen Eindruck auf ihr Umfeld. Gerne arbeitet sie mit anderen zusammen und bleibt mit Geduld und Nachdruck bei der Sache. Ihre natürliche Fröhlichkeit und Geselligkeit ist ansteckend. Diese Genießerin weiß genau, dass gutes Essen und Trinken Leib und Seele zusammenhält. Träume sind für sie Schäume, denn nur die Wirklichkeit zählt, und ihre Bodenständigkeit lässt sie alle Stürme des Lebens bewältigen und in heiklen Situationen die Ruhe bewahren. Sie versteht es, Hab und Gut zu vermehren. Bestechlich oder käuflich ist sie dabei nicht.

Was sie schwach macht:

Ihre Besitzgier ist erschreckend, und wenn man ihre Eifersucht weckt, dann scharrt sie nicht nur mit den Hufen. Hemmungslos genusssüchtig, legt sie sich auch gerne einmal auf die faule Haut. Unangenehmen Situationen stellt sie sich nicht, sondern sie wartet lieber ab und sitzt Dinge regelrecht aus. Wenn die Grenze ihrer Gutmütigkeit überschritten ist, kann es zu einer explosionsartigen Entladung ihrer aufgestauten Gefühle kommen. Wenn sie dabei dann auch noch auf stur stellt, ist sie so schnell für nichts mehr zu bewegen. Gerne sonnt sie sich im Glanz ihres Partners oder Umfelds und hat die besondere Neigung, andere Menschen auszunutzen. Was nicht ihr Interesse weckt, wird einfach vernachlässigt. Das lässt sie oft sehr arrogant erscheinen.

 

Bleiben Sie auch mit den mobilen Angeboten der Abendzeitung immer auf dem Laufenden: über die iPhone-App (zum Download im App-Store), die Android-App (zum Download im Play-Store) und die mobile Website m.abendzeitung-muenchen.de