Isarschwimmer und "Oben ohne" Bilder: Zwei Mal nasses München

Ab ins kühle Isar-Nass: Die Teilnehmer des Isarschwimmens der Urbanauten stürzen sich in die Fluten. Am Königsplatz wurden die Zuschauer eher unfreiwillig nass. Foto: Petra Schramek

Regen erfrischt die Besucher beim Oben-Ohne-Open-Air am Königsplatz, die Isar die Schwimmer beim großen Baden

Es ist Sommer in der Stadt und München geht raus – egal, ob das Wetter mitspielt: 20 000 feierten beim "Oben ohne" unter freiem Himmel auf dem Königsplatz. Dass es zeitweise regnete, tat dem Spaß keinen Abbruch. Regenschirme raus, und weiter ging die Party unter anderen mit den Rappern von den "Orsons" und "Dicht & Ergreifend".

Andere waren ohnehin auf Wasser eingestellt. Zum zweiten Mal wurde die Isar zwischen Braunauer Eisenbahn- und Reichenbachbrücke zum Flussbad. Dort hieß es für die Teilnehmer: einfach treibenlassen. Der sportliche Aspekt kam auch nicht zu kurz. Wer Lust hatte, konnte seine Schwimmzeit auf der 1,2-Kilometer langen Strecke stoppen lassen. Der Sieger erhielt den Isarpokal. Mit der Aktion will der Verein "Isarlust" Werbung für ein Flussbad machen.

JETZT LESEN

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null