Im DFB-Pokal Schiri Aytekin: So lustig reagiert er auf die Bonbon-Werfer

"Willste 'n Bonbon?". "Ne, danke". "Ok, dann ess ich's eben selber": Deniz Aytekin beim Spiel Frankfurt-Mainz. Foto: imago

Mainzer Fans warfen beim Spiel gegen Frankfurt Bonbons aufs Spielfeld – dem Karneval sei Dank. Schiri Deniz Aytekin reagierte allerdings ungewohnt und bewies Humor.

Mainz - Fans, die Gegenstände aufs Spielfeld schmeißen: Was eigentlich nicht gern gesehen wird, sorgte am Mittwoch im DFB-Pokalspiel der Frankfurter Eintracht gegen den 1. FSV Mainz 05 für eine lustige Szene.

Bei einer Frankfurter Ecke hatten Mainzer Fans aus dem Gästeblock Kamelle in Richtung von Eintracht-Spieler Marius Wolf geworfen, hunderte Bonbons landeten auf dem Rasen. Der Unparteiische bemerkte dies, unterbrach das Spiel und machte sich auf in Richtung der vermeintlichen Wurfgeschosse. 

Doch statt Münzen oder Feuerzeuge entdeckte er die Bonbons – und reagierte souverän. Der Schiedsrichter nahm ein Bonbon auf und bot es mehreren Spielern an. Doch da sowohl Nigel de Jong und die Frankfurter Marius Wolf und Makoto Hasebe dankend ablehnten, steckte sich Aytekin das Bonbon einfach selber in den Mund. "Ab und an esse ich auch Süßigkeiten und dann dachte ich, bevor ich es wegschmeiße, esse ich’s lieber", sagte Aytekin später bei Sky.

Wohl bekomm's.

Hier sehen Sie den amüsanten Kau-Vorfall im Video:

Jetzt neu: Die AZ-App mit Push-Benachrichtigung!

Verpassen Sie nie mehr, wenn in München, Bayern oder Welt etwas passiert. Die App für Android und iOS mit automatischer Benachrichtigung für Ihr Smartphone oder Tablet gibt es hier kostenlos zum Download:

Android-App jetzt herunterladen iOS-App jetzt herunterladen!

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null