Holiday on Ice in München Ein ganz und gar uneisiges Eisprinzenpaar

Die Keule ist die spektakulärste Showeinlage von Annette Dytrt und Yannick Bonheur. Foto: Morris MacMatzen

Im Februar gastiert Holiday on Ice in der Olympiahalle. Die AZ hat sich mit den beiden waghalsigen Stars Annette Dytrt und Yannick Bonheur getroffen.

Annette Dytrt (34) muss Yannick Bonheur zu hundert Prozent vertrauen - und hoffen, dass er einen privaten Streit nicht mit aufs Eis nimmt. Denn bei der "Keule" hält sie ihr Lebensgefährte Yannick Bonheur (35) an den Füßen und schleudert sie im Kreis. Das Gesicht nur wenige Zentimeter vom Eis entfernt.

Im Leistungssport kann eine solche Figur nicht gezeigt werden. Bei einer Show wie Holiday on Ice hingegen ist die Keule einer der artistischen Höhepunkte. Dytrt ist eine der wenigen Eiskunstläufer, die zwischen Wettbewerb und Shows gewechselt ist. Denn wer Shows läuft, darf nicht im Leistungssport antreten. "Wir Eiskunstläufer sind keine Fußballer und durch die Shows verdienen wir uns etwas dazu", kritisiert Dytrt.

Von 2003 bis 2006 war sie vier Mal deutsche Meisterin. "Wenn ich eine Meisterschaft fahre, trainiere ich das ganze Jahr für vier Minuten. Jetzt fällt dieser Druck weg und ich fahre freier, weil ich nicht bewertet werde", sagt Dytrt, die viele Jahre in München trainiert hat.

Standing Ovations bei der Premiere in Wien

Die Bewertungen des Publikums bei der Premiere in Wien, wo die AZ Dytrt trifft, fallen sehr wohlwollend aus. Standing Ovations für die Eisrevue "Time", die eine Reise durch die schönsten Momente des Lebens wie die erste Liebe und große Partys ist. Oder einfach große Eiskunst in einer reduzierten, aber effektvollen Kulisse inszeniert, eingebettet in die Musik von Dolly Parton, Gregory Porter oder Ludwig van Beethoven. Dazu drehen und wirbeln renommierte Paar- und Einzelläufer und der Luftakrobat Donet Collazo Valdes.

Viele Zuschauer kennen die Eisläufer Dytrt und Bonheur von der Fernsehshow "Das Supertalent", wo sie 2016 ihre atemstockende Performance auf Rollschuhen gezeigt haben und den zweiten Platz machten. Kennengelernt und verliebt haben sie sich 2014 bei der Show "Passion" von Holiday on Ice. Diese Liebesgeschichte könnte Stoff für weitere Eisrevuen liefern.


7. bis 11. Februar in der Olympiahalle. Karten ab 24,90 Euro (Erwachsene) und 14,90 Euro (Kinder) unter der Telefonnummer 54 81 81 81.

Lesen Sie auch: Die Pläne für den Neubau im Viehhof

Jetzt neu: Die AZ-App mit Push-Benachrichtigung!

Verpassen Sie nie mehr, wenn in München, Bayern oder Welt etwas passiert. Die App für Android und iOS mit automatischer Benachrichtigung für Ihr Smartphone oder Tablet gibt es hier kostenlos zum Download:

Android-App jetzt herunterladen iOS-App jetzt herunterladen!

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null