Eine 69-jährige Frau aus Bruckmühle ist ihrem Hund hinterhergelaufen - auf den zugefrorenen Höglinger Weiher. Das Eis war zu dünn, beide brachen ein.

Bruckmühle - Eine Frau aus Brückmühle ist am Montagnachmittag in den Höglinger Weiher eingebrochen. Der Hund der 69-Jährigen war auf die dünne Eisdecke gelaufen und eingebrochen. Daraufhin war die Bruckmühlerin sofort hinterher gerobbt, um den Hund zu retten, doch auch sie brach ein.

Mitarbeiter der örtlichen Beton-Firma Hafner bemerkten die um Hilfe rufende Frau und eilten herbei. Gemeinsam mit Rettungskräften der Wasserwacht und den umliegenden Freiwilligen Feuerwehren konnte die 69-Jährige mit einem Eisschlitten gerade noch rechtzeitig gerettet werden.

Mit Unterkühlungen kam sie in ein Krankenhaus in Bad Aibling. Ihr Hund konnte sich selbst retten und blieb unverletzt.