Heftige Ausschreitungen in Serbien Sechs Monate vor der WM: Belgrader Prügel-Derby

Wenn Fußball zur Nebensache wird: Beim Belgrader Derby zwischen Roter Stern und Partizan kam es zu heftigen Ausschreitungen. 17 Personen wurden dabei verletzt. Die Bilder. Foto: imago/Aleksander Djorovic

Bei Ausschreitungen von rivalisierenden Fan-Gruppen während des Derbys in der serbischen Fußball-Liga zwischen Roter Stern Belgrad und Partizan Belgrad (1:1) sind am Mittwochabend 17 Personen verletzt worden.

Belgrad - Dies berichtet die serbische Nachrichtenagentur Beta. Demnach war es beim Belgrader Derby, bei dem der ehemalige 1860-Spieler Filip Stojkovic mitwirkte, im Block der Partizan-Fans zu Tumulten und Handgreiflichkeiten gekommen. Dabei erlitten mehrere Zuschauer Verletzungen und Prellungen im Gesicht. Die Polizei musste einschreiten und die Fans trennen. 

Die wüsten Bilder der blutenden und halbnackten Fans, die von der Polizei eskotiert werden mussten, gehen um die Welt. Sechs Monate vor der Weltmeisterschaft in Russland lassen sie nichts gutes erahnen. Begleiten diese gewalttätigen Hooligangs ihre Nationalmannschaft nach Russland? Im Sommer 2018 spielt dort Serbien in der Gruppe E gegen Brasilien, die Schweiz und Costa Rica.

Die unschönen Bilder vom Belgrader Derby finden Sie in der Bildergalerie zum Artikel.

Jetzt neu: Die AZ-App mit Push-Benachrichtigung!

Verpassen Sie nie mehr, wenn in München, Bayern oder Welt etwas passiert. Die App für Android und iOS mit automatischer Benachrichtigung für Ihr Smartphone oder Tablet gibt es hier kostenlos zum Download:

Android-App jetzt herunterladen iOS-App jetzt herunterladen!

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. null