Heavy-Metal-Festival Wacken 2013: Schlamm und Alice Cooper

Schlammcatchen zum Abschluss: Am frühen Sonntagmorgendröhnten die letzten Töne des 24. Wacken Open Air (W:O:A) über dasknapp 220 Hektar großen Festivalgelände. Höhepunkt zum Abschluss war der Auftritt von Schockrocker Alice Cooper. Die Bilder vom letzten Tag! Foto: dpa

Schlammcatchen und Alice Cooper! Am letzten Festival-Tag von Wacken 2013 war nochmal richtig was geboten: Die besten Bilder aus Wacken!

Wacken – Das wohl größte Heavy-Metal-Festival der Welt in Wacken nahe Itzehoe ist zu Ende gegangen. Am frühen Sonntagmorgen dröhnten die letzten Töne des 24. Wacken Open Air (W:O:A) über das knapp 220 Hektar großen Festivalgelände in Schleswig-Holstein, dann verließen die „Metalheads“ den Platz vor den Hauptbühnen.

Höhepunkt zum Abschluss war der Auftritt von Schockrocker Alice Cooper, der mit seinen Hits „School's Out“ und „Poison“ Zehntausende Menschen zum Tanzen brachte. Insgesamt gingen die Organisatoren des Festivals von mehr als 75 000 Besuchern aus.

Nach Angaben der Polizei vom Samstagabend waren sie meist friedlich geblieben. Begonnen hatte das Wacken Open Air am Donnerstag – erster Höhepunkt war ein gemeinsamer Auftritt von Rammstein mit Schlagersänger Heino.

 

Auch interessant

3 Kommentare