H’ugo’s, The Grill, Bayerischer Hof Filmfest in München: So fest feiern die Promis

Ugo Crocamo mit Freundin Melanie Fischer (l.) und den Agentinnen Inga Pudenz, Karin Brandner, Angelia Reuter und Astride Bergauer (v. l.) Foto: imago/Spöttel

Das Wochenende nach dem Start des Festivals ist ein einziger Party-Marathon. Schon morgens wird gefeiert. Ein filmreifer Ausnahmezustand zwischen H’ugo’s, The Grill und dem Bayerischen Hof.

München - Samstagmorgen am Promenadeplatz. Diese eine Szene bringt es perfekt auf den Punkt. Etliche Fotografen reihen sich vor einer Frau auf, knipsen sie minutenlang, rufen ihren Namen. Passanten bleiben neugierig stehen, schauen, was hier gerade passiert. Naja, eigentlich gar nicht so viel. Schauspielerin Michaela May kommt auf dem Radl vorm H’ugo’s an. Was sonst eine Alltagssituation sein könnte, ist auf dem Filmfest in München gleich eine kleine Sensation.

Denn hier verschieben sich regelmäßig die Maßstäbe, alles ist plötzlich ein bisserl größer, wilder, aufgeregter, glamouröser – eben filmreifer. Auch wenn in Wahrheit nichts Weltbewegendes geschieht, schlafen die Promis zumindest mit dem Gefühl ein, nichts verpasst zu haben. Dabei sein ist alles – und vielleicht ja auch die nächste Rolle.

Ins Kino schaffen es die Schauspieler und Sternchen, die Aufstrebenden und Adabeis kaum. Ein Event jagt den nächsten Filmriss, das Wochenende ist ein einziger Party-Marathon. Filmfest – Feier fester.

Nix hält die Promis ab oder auf, geschweige eine frühe Uhrzeit. Dass das Sommerfest der Agenturen Reuter und Scenario in Ugo Crocamos Pizza-Paradies, zu dem Michi May geradelt ist, um elf Uhr morgens beginnt, stört niemanden. Lange vorm offiziellen Start drücken sich die Schauspieler die Weingläser in die Hand. Junge Mädels in kurzen Kleidern versuchen, auf sich aufmerksam zu machen. Schauspieler Mark Keller in kurzen Hosen probiert, beim Turteln mit Jung-Kollegin Valerie Huber nicht weiter aufzufallen. Die Trüffel-Pizza schmeckt, das Wiedersehen mit den (meisten) Kollegen auch. Größte Freude herrscht bei Iris Berben und ihrem langjährigen Lebensgefährten Gabriel Lewy (plant die Wiedereröffnung vom Café Roma; AZ berichtete). Die ziemlich besten Ex-Freunde treffen sich auf Einladung von Berbens Sohn Oliver. Der lädt mit seiner Firma Moovie zur Premiere der zweiten ZDF-Staffel „Ferdinand von Schirach – Schuld“ und danach mit der Modemarke Longchamp zum Cocktail auf der Dachterrasse von The Grill.

Audi schmeißt den Director’s Cut auf der Praterinsel mit Friedrich von Thun, Armin Rohde und Ralf Bauer, Peugeot die Casting-Night im Bayerischen Hof (mit Ken Duken, Maximilian Brückner) – und am Schluss ist der Wirbel doch am größten, wenn geradelt wird.

Jetzt neu: Die AZ-App mit Push-Benachrichtigung!

Verpassen Sie nie mehr, wenn in München, Bayern oder Welt etwas passiert. Die App für Android und iOS mit automatischer Benachrichtigung für Ihr Smartphone oder Tablet gibt es hier kostenlos zum Download:

Android-App jetzt herunterladen iOS-App jetzt herunterladen!

 

3 Kommentare