Sebastian Vettel ist knapp zwei Stunden nach dem Rennende beim Großen Preis von Deutschland wegen eines Regelverstoßes vom zweiten auf den fünften Platz zurückgestuft worden.

Hockenheimring - Die Rennkommissare ahndeten sein Überholmanöver in der vorletzten Runde gegen den Briten Jenson Button im McLaren als Regelverstoß. Vettel hatte dabei am Sonntag auf dem Hockenheimring die Strecke verlassen. Der Red-Bull-Pilot bekam dafür eine 20-Sekunden-Strafe und rutschte auf Platz fünf ab.

Button kletterte hingegen auf Platz zwei. Der ehemalige Weltmeister Kimi Räikkönen aus Finnland verbesserte sich im Lotus auf Platz drei. Der Japaner Kamui Kobayashi belegte in der bereinigten Endabrechnung den vierten Platz. Durch die Zurückstufung vergrößerte sich auch der Rückstand Vettels in der WM-Wertung auf Deutschland-Sieger Fernando Alonso aus Spanien im Ferrari.