Gewalt-Exzess am Ostbahnhof Giesinger sticht mit Regenschirm auf Widersacher ein

, aktualisiert am 07.06.2017 - 09:59 Uhr
Mit diesem Regenschirm stach der Giesinger auf das Opfer ein. Foto: Tobias Hase/dpa/Bundespolizei/AZ

Regenschirm-Attacke am Ostbahnhof. Ein 20 Jahre alter Mann hat seinen Widersacher nach einem Streit mit einem Schirm angegriffen. Mit der Spitze stach er ihm mehrmals in den Nacken.

Berg am Laim - Am Dienstagabend eskalierte ein Streit zwischen zwei Männern am Ostbahnhof. Einer der beiden, ein 20-jähriger Giesinger, attackierte das Opfer anschließend mit einem Regenschirm. Er rammte dem 22-Jährigen mehrmals die Spitze des Schirms in den Nacken. Der Grund für die Auseinandersetzung ist laut Bundespolizei aktuell noch nicht bekannt.

Mehrere Zeugen konnten den Vorfall beobachten – sie stellten den flüchtenden Täter. Die eingetroffene Bundespolizei brachte alle Beteiligten schließlich auf die Wache, wo der Sachverhalt aufgenommen wurde. Der Regenschirm-Täter hatte einen Alkoholwert von 2,3 Promille – das Opfer erlitt durch die Attacke keine schwereren Verletzungen. Die Bundespolizei hat nun die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen.

JETZT LESEN

6 Kommentare

Kommentieren

  1. null