Schwerer Unfall am Donnerstag in Solln: Eine 70-Jährige kollidierte mit ihrem Auto mit einem Transporter und wurde gegen ein Verkehrsschild geschleudert. Die Feuerwehr musste sie mit schwerem Gerät befreien.

Solln - Der Unfall ereignete sich an der Kreuzung Melchiorstraße/Sollner Straße. Die 70-Jährige kollidierte mit ihrem Peugeot mit einem Transporter, dabei wurde ihr Auto auf der Fahrerseite getroffen. Sie wurde gegen ein Verkehrsschild geschleudert und kam auf dem Gehweg zum Stehen. Der Fahrer des Transporters hatte der Frau die Vorfahrt genommen.

Die 70-Jährige wurde in ihrem Auto eingeklemmt, ein Rettungsdienstbesatzung alarmierte deswegen die Feuerwehr zur Unfallstelle nach. Mit zwei hydraulischen Rettungssätzen entfernten die Einsatzkräfte alle Türen und das Dach des Peugeot. Anschließend konnten sie die Verletzte auf ein Spineboard lagern und schonend aus dem Auto ziehen. Mit Verdacht auf ein Polytrauma kam sie in eine Klinik. Der 23-jährige Fahrer des Transporters wurde nur leicht verletzt.

Während der Rettungsarbeiten war der Kreuzungsbereich Sollner Straße/Melchiorstraße komplett gesperrt.

Lesen Sie hier: BMW-Fahrer fährt Frau mit Kleinkind um und flüchtet