Gegen Florenz Knappe Europa-League-Niederlage für Gladbach

Die Enttäuschung steht Gladbachs Thorgan Hazard ins Gesicht geschrieben. Foto: firo/Augenklick

Vor 41 863 Zuschauern im Borussia-Park erzielte Federico Bernardeschi per Freistoß (44. Minute) den Treffer für die Gäste.

Mönchengladbach/Gent - Borussia Mönchengladbach hat gegen den AC Florenz eine unnötige Niederlage kassiert und muss um den Einzug ins Achtelfinale der Fußball-Europa-League bangen. Die Mannschaft von Trainer Dieter Hecking verlor am Donnerstagabend zuhause trotz einer guten Leistung im Zwischenrunden-Hinspiel mit 0:1 (0:1).

Kommende Woche im Rückspiel braucht der Bundesliga-Zehnte daher unbedingt einen Sieg. Mit der ersten Niederlage nach zuvor vier Siegen und einem Remis endete auch die Erfolgsserie unter dem neuen Trainer Hecking.

Achtelfinal-Einzug in Gefahr: Tottenham verliert 0:1 in Gent

Der zweimalige UEFA-Cup-Sieger Tottenham Hotspur muss um den Einzug ins Achtelfinale der Fußball-Europa-League bangen. Der Dritte der englischen Premier League unterlag am Donnerstagabend im Zwischenrunden-Hinspiel überraschend bei KAA Gent aus Belgien mit 0:1 (0:0). Im Rückspiel am kommenden Donnerstag in London müssen die Spurs mit mindestens zwei Toren Unterschied gewinnen, um die Runde der letzten 16 Teams zu erreichen. Jeremy Perbet erzielte den Siegtreffer für die Gastgeber (59. Minute).

Gute Chancen auf das Achtelfinale haben dagegen der russische Club FK Rostow und der französische Verein Olympique Lyon, die in der Champions League jeweils Gruppendritter geworden waren. Rostow besiegte Sparta Prag zuhause mit 4:0 (3:0), Lyon bezwang den niederländischen Club AZ Alkmaar auswärts mit 4:1 (2:0).

Auch interessant

0 Kommentare