Für den guten Zweck Diamanten als Lichtblick gegen Altersarmut

Hochkarätiges für eine gute Sache: Die Fridrich-Geschäftsführer Stephan Lindner und Korbinian Fridrich mit dem 11 000-Euro- Diamant-Collier, dessen Erlös bei Verkauf an dieStiftung Lichtblick Seniorenhilfe geht Foto: AZ

Wie Juwelier Fridrich mit einem besonderen Collier im Wert von 11.000 Euro gegen die Altersarmut helfen will.

Altstadt - Da darf man wohl mal wirklich von einem hochkarätigen Abend sprechen. 100 Gäste, ein Flying Buffet von Alfons Schuhbeck und reichlich Diamanten: So stimmte der Münchner Traditions-Juwelier Fridrich, unter anderem spezialisiert auf Diamant-Schmuck, in edler Art auf die kommende Zeit der Geschenke ein - und präsentierte sich zudem als sozialer Juwelier.

Höhepunkt des Abends war nämlich ein besonderes Collier mit einem 1,6 Karat-Herz-Diamanten im Wert von 11.000 Euro, dessen Erlös bei einem Verkauf während der "Brillant-Wochen" (bis 25. November) zu 100 Prozent an Lichtblick Seniorenhilfe e.V. geht.

Fridrich-Geschäftsführer Stephan Lindner: "Dieses Bündnis für alte Menschen ist uns sehr wichtig, zumal es derzeit mehr als 10.000 Menschen betreut." Lichtblick-Geschäftsführerin Lydia Staltner: „Es ehrt uns sehr, dass ein Juwelier wie Fridrich damit das eigentlich unschöne Grenzthema Altersarmut unterstützt.“

JETZT LESEN

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null