Fit werden mit einem Online-Fitness-Studio Workout über den Bildschirm

Den inneren Schweinehund überwinden - Training von zu Hause aus. Foto: dpa

Fitness aus dem Internet ist für viele unter Umständen geeignet.

Unsere Welt wird immer digitaler. Wir kaufen Online, verwalten unsere Finanzen im Web und finden die große Liebe im Internet – alles völlig normal. Da ist es nur logisch, dass man längst auch das Fitness-Studio ins Wohnzimmer verlegen kann und sich seine Workouts von einem Online-Anbieter ins Haus holt. Prinzipiell ist das eine gute Sache für jeden, der nur schwer regelmäßig zum Sport gehen kann. Etwa weil der Job das nicht zulässt oder weil man zu viele andere Aufgaben im Wochenplan stehen hat.

Da ist es natürlich praktisch, zu jeder beliebigen Zeit einen Online-Kurs anzuschalten und mit dem eigenen Workout zu beginnen. Zahlreiche Anbieter tummeln sich im Markt. Meistens wird gegen eine monatliche Gebühr im Rahmen eines mehrmonatigen Vertrages ein umfangreiches Kursangebot zum Download offeriert, aus dem man sich nach seinen Vorlieben frei sein Kursprogramm zusammenstellen kann. Bei ca. 10 Euro monatlich geht es los, in der Regel schlagen zwischen zehn und zwanzig Euro zu Buche für einen Monat Training.

Das ist, wie gesagt, für stressgeplagte Menschen eine gute Möglichkeit, unabhängig von zeit und Ort zu trainieren. Sie sollten aber beachten, dass sie zuvor in einem realen Fitness-Studio mit einem Trainer erörtern, welche Übungen für Sie die richtigen sind, welche Intensität sinnvoll ist und in welcher Frequenz sie trainieren sollten. Dies alles lässt sich nämlich online nur schwer eruieren. Und – auch für das Trainieren zu Hause gilt – falsch ausgeführte, unzweckmäßige Übungen führen schnell zum Gegenteil dessen, das sie mit dem Training beabsichtigen. Denn durch falsche Belastung werden Muskulatur, Sehnen und Knochen unter Umständen stark in Mitleidenschaft gezogen.

Also vor dem Gang ins virtuelle Studio unbedingt ein paar Trainingseinheiten in einem renommierten Fitness-Studio absolvieren!

JETZT LESEN

1 Kommentar