Feuer in der Teeküche Tagesklinik München-Nord: Millionenschaden nach Brand

, aktualisiert am 12.10.2017 - 12:30 Uhr
Die Flammen kamen aus der Teeküche im Erdgeschoss. Die genaue Ursache ist noch nicht klar. Foto: Berufsfeuerwehr München

Am Mittwochabend brannte es in der Tagesklinik München-Nord. Der Sachschaden ist enorm – verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Milbertshofen/Am Hart - Wie die Feuerwehr berichtet, entdeckten Mitarbeiter der Reinigungsfirma das Feuer gegen 22:30 Uhr. Als die Feuerwehr vor Ort an der Ingolstädter Straße eintraf, schlugen bereits Flammen aus dem Fenster der Teeküche im Erdgeschoss der Tagesklinik. Zuvor war schon die Polizei vor Ort, die den Brand allerdings nicht unter Kontrolle bringen konnte.

Die Feuerwehr konnte den Brand nach einiger Zeit unter Kontrolle bringen, doch weil die Tür der Küche durchgebrannt war, wurde das gesamte Erdgeschoss durch den Rauch verrußt. Auch Teil des ersten und zweiten Stocks wurden verraucht. Einsatzkräfte der Feuerwehr suchten das Gebäude nach Personen ab, da die Klinik allerdings schon geschlossen hatte, waren keine Personen in Gefahr. Zudem deckten die Feuerwehrleute hochsensible Medizingeräte ab, die sich im Keller befanden.


Am Mittwochabend brannte es in der Tagesklinik München-Nord. Foto: Berufsfeuerwehr München

Die Feuerwehr schätzt den entstandenen Sachschaden auf mindestens eineinhalb Millionen Euro. Die Brandursache ist noch unklar – die Polizei hat diesbezüglich die Ermittlungen aufgenommen.

JETZT LESEN

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null