Fan-Randale nach der FC-Bayern-Niederlage gegen Chelsea in Altötting: Ein Fan lässt seine Wut an einigen Grabsteinen aus. Plötzlich kippt ein 600-Kilo-Stein um!

Altötting - Für einen Fan des FC Bayern München hat das verlorene Champions-League-Finale ein doppelt schmerzhaftes Ende genommen: Nach der Niederlage gegen Chelsea randalierte der Mann aus Altötting in der Nacht zu Sonntag auf dem Gelände eines Steinmetzes und ließ seinen Frust an einigen Grabsteinen aus.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, kippte dabei ein 600 Kilogramm schwerer Stein um und quetschte das Bein des stark betrunkenen Fans ein. Der 22-Jährige konnte sich selbst von der Last befreien und wurde in ein Krankenhaus gebracht.

 

Die wichtigsten News über den Rekordmeister täglich auch per Mail: Abonnieren Sie den FC-Bayern-Newsletter der AZ