Der FC Bayern hat am Donnerstagabend das kurzfristig anberaumte Testspiel beim Fünftligisten SC Fürstenfeldbruck mit 7:0 gewonnen.

Fürstenfeldbruck - Vor 3300 Zuschauern setzte Bayern-Coach Heynckes in der Startelf mit Tom Starke, Diego Contento, Rafinha, David Alaba, Emre Can, Claudio Pizarro, Anatoliy Tymoshchuk und Youngster Mitchell Weiser auf acht Spieler aus dem Profi-Kader.

Anzeige

"Es war ein guter Test für alle, auch mit Blick auf Sonntag. Weil wir erst Sonntag spielen, können sich alle, die heute gespielt haben, gut regenerieren", sagte Trainer Jupp Heynckes zum erst am Wochenende kurzfristig anberaumten Test im Westen von München zur AZ. "Ein Spiel ist immer ganz was anderes als Training." 

Den Torreigen beim Bayernligisten eröffnete bereits in der vierten Minute der österreichische U21-Nationalspieler Toni Vastic, der 18-jährige A-Jugend-Spieler Alexander Sieghart erhöhte bis zur Pause auf 3:0 (13. und 44. Minute).

Nach zwei gespielten Minuten in Hälfte zwei klingelte es erneut im Fürstenfeldbrucker Kasten: Vastic, der normalerweise in der Regionalliga-Mannschaft der Bayern aufläuft, markierte das 4:0.

Auch der in der Bundesliga in fünf Einsätzen noch torlose Rückkehrer Claudio Pizarro durfte sich in der 64. Minute in den Kreis der Torschützen einreihen, vergab ansonsten aber vier klare Chancen und verzweifelte teilweise an den drei vom SCF eingesetzten Torhütern.

Für das 6:0 und den 7:0-Endstand sorgte Pascal Reinhardt, ebenfalls aus der Regionalliga-Elf von Mehmet Scholl, mit einem Doppelpack (66. und 68. Minute).

"Ein Ehrentreffer wäre schön gewesen", meinte Heynckes' Gegenüber Roberto Fontana. Die beste Chance dazu hatte Armin Lange, er scheiterte jedoch freistehend an Tom Starke (70.).

Mit Ausnahme von Alaba wurden die 13 Spieler, die am Dienstagabend im Champions League-Gruppenspiel bei OSC Lille (1:0) zum Einsatz gekommen waren, im Hinblick auf das Bundesliga-Heimspiel am Sonntag gegen Leverkusen nicht eingesetzt.

Ebenso fehlten Daniel Van Buyten (Zerrung in der Hüftmuskulatur), Arjen Robben (Aufbautraining nach muskulären Problemen im rechten Oberschenkel) und Mario Gomez (Aufbautraining nach Sprunggelenks-OP).

So spielte der FC Bayern: Starke - Rafinha, Tymoshchuk, Contento, Alaba - Dußler (64. Markoutz), Can - Weiser, Vastic (64. Reinhardt), Sieghart (64. Sallahi) - Pizarro.