Der Nachwuchs-Center der Bayern arbeitet in einem Intensiv-Trainingslager in den USA an seiner professionellen Einstellung und Verfassung.

MÜNCHEN Er ist - oder müsste es lauten: war - eines der größten Talente auf der Centerposition im deutschen Basketball. Aber den richtigen Weg ins Profi-Dasein beim FC Bayern hat Bogdan Radosavljevic (19) bisher nicht gefunden. "Bogdan bringt alle Fertigkeiten mit, aber er besitzt nicht die Reife. Er muss verstehen, wie hart er arbeiten muss. Wie konsequent man das Leben außerhalb des Trainings gestalten muss. Und wie man sich richtig ernährt und sich Ruhezeiten gibt", sagte Trainer Dirk Bauermann auf spox.com.

Anzeige

Deswegen schickte ihn der Verein nun in ein dreiwöchiges Intensiv-Trainingslager zu Fitness-Papst Mark Verstegen nach Los Angeles. Bauermann: "Ich bin optimistisch, dass er in den nächsten Monaten eine körperliche und geistige Transformation durchlaufen wird. Und dass wir im nächsten Sommer ganz anders über ihn reden werden. Ich glaube, er ist jetzt auf einem guten Weg."

Es dürfte wohl die letzte Chance für Radosavljevic sein - ehe die Bayern die Geduld mit dem fahrlässigen Talent verlieren.