Innenverteidiger Holger Badstuber hilft derzeit auf der linken Abwehrseite aus, für ihn ist die Versetzung auf links "in absehbarer Zeit beendet".

München - Holger Badstuber, der etatmäßige Innenverteidiger des FC Bayern, muss derzeit auf der für ihn ungeliebten linken Abwehrseite aushelfen. Seit dem Saisonstart spielt der 23-Jährige auf der Position. Für Badstuber, dessen Körpersprache auf dem Platz zuletzt oft unglücklich aussah,  aber ist die Versetzung auf Links, in absehbarer Zeit beendet: "Ich weiß, dass der Zeitpunkt kommt, wo ich wieder nach innen rücke", sagte er dem "kicker".  Und weiter:  "Klar sehe ich mich als Innenverteidiger, aber ich verstehe den Trainer voll und ganz", sagt der Nationalspieler, "ich weiß, dass ich der Mannschaft auch außen helfen kann."

Anzeige

Ein bisschen wird sich Badstuber noch gedulden müssen, denn die für die linke Abwehrseite vorgesehenen David Alaba und Diego Contento werden noch ein wenig Zeit brauchen, um wieder auf Wettkampf-Niveau spielen zu können.

Die wichtigsten News über den Rekordmeister täglich auch per Mail: Abonnieren Sie den FC-Bayern-Newsletter der AZ