Fahndung nach dem Täter Raub in Neuperlach: "Uncle Sam" entkommt mit seiner Beute

Mit einem Messer bewaffnet war der Räuber in einem Neuperlacher Supermarkt. Foto: imago/Agentur 54 Grad

Bewaffneter Raub in einem Neuperlacher Lebensmittelmarkt. Der Täter kann mit mehreren Tausen Euro Beute entkommen.

München - Es ist kurz vor Geschäftsschluss am Donnerstag abend, als ein auffallend mit einem Verband maskierter Mann den Markt betritt. Die Kunden sind schon weg, nur nich zwei Angestellte befinden sich im Geschäft. Der Mann nimmt sich eine Getränkedose aus dem Regal und geht zielstrebig zur Kasse. Dort tut er so, als ob er bezahlen wolle. Doch als der der 21-jährige Marktmitarbeiter seine Kasse öffnet, drückt der Täter ihn zur Seite und nimmt das Geld aus der Kasse.

Zunächst leistet der 21-Jährige noch kurz Widerstand. Als er aber das Messer in der Hand des Manne sieht, gibt er auf. Der Unbekannte kann mit seiner Beute von mehreren Tausend Euro flüchten. Eine Sofortfahndung der Polizei bleibt erfolglos.

Täterbeschreibung

Männlich, 20-25 Jahre alt, 185 cm groß, schlank, Bartträger; bekleidet mit blauer Kapuzenjacke und grauer Jogginghose (großflächige Aufschrift „Uncle Sam“ am linken Hosenbein), war teilmaskiert mit weißem Verband um Kinn und Stirn und bewaffnet mit einem Messer mit schwarzem Griff.

Zeugenaufruf

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

JETZT LESEN

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null