Ein bärtiger Mann mit bayerischem Akzent spricht eine Schülerin auf dem Nachhauseweg an. Plötzlich holt er sein Glied aus der Hose und beginnt zu onanieren.

München - Weil es so stark schneite am Montagabend, hat eine 17-Jährige an einem Hochhaus in der Winterthurer Straße Schutz gescuht. Kurz davor war sie schon von einem ungepflegt aussehendem Mann um die 50 angesprochen worden. Gleich fiel dem Mädchen der bayerische Akzent auf und die abgtragene Kleidung. Die Schülerin war eigentlich auf dem Weg nach Hause, wollte sich nur kurz unterstellen und auf einen Bekannten warten.

Anzeige

Plötzlich stellte sich der Mann, der die 17-Jährige kurz zuvor noch angesprochen hatte direkt neben sie, holte seinen Penis aus der Hose und begann zu onanieren. Die Jugendliche ergriff sofort die Flucht. Jetzt sucht die Polizei nach dem Exhibitionisten aus Fürstenried.

 

Täterbeschreibung:

Männlich, 178 cm groß, 50 Jahre alt, hochdeutsch mit bayerischem Akzent, nackenlange, schwarze Haare, 3-Tage- Bart, ungepflegte Erscheinung; abgetragene minderwertige Kleidung, dunkle Hose (evtl. Jogginghose), dunkle (evtl. Leder-) Jacke mit Reißverschluss vorne.

Zeugenaufruf:

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 15, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

Die wichtigsten News aus der Region täglich auch per Mail: Abonnieren Sie den München-Newsletter der AZ.