Das Bauzentrum Poing lädt für diesen Freitag zur „Langen Nacht der Architektur“

München - An diesem Freitag, 18. Januar, findet im Bauzentrum Poing die „Lange Nacht der Architektur“ in Zusammenarbeit mit der BAU 2013 statt. Von 17.00 bis 22.00 Uhr haben die Besucher die einmalige Gelegenheit, rund 55 Musterhäuser bei Nacht zu besichtigen. Das mit Fackeln erhellte Gelände und die erleuchteten Häuser sorgen für ein einzigartiges romantisches Flair.

Zur Einstimmung auf den nächtlichen Ausstellungsbesuch erhalten die Besucher zur Begrüßung einen Glühwein. Kleine Snacks laden zum Aufwärmen und Verweilen in den Häusern ein. Der Eintritt ist an diesem Abend frei.

In Kooperation mit der BAU 2013, der Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme, fahren kostenlose Shuttlebusse architektonische Höhepunkte in München und Umgebung an. Eine dieser Touren führt ins Bauzentrum Poing. Hier erfahren Sie mehr zu den geplanten Veranstaltungen im Bauzentrum Poing.

Selbstverständlich kommen in dieser gemütlichen Atmosphäre Informationen rund um den Hausbau nicht zu kurz. Bauinteressierte haben wie immer die Möglichkeit, sich über Fertighäuser im Allgemeinen, jedoch auch über spezielle Themen wie energieeffiziente Bauweisen, Grundrissgestaltung und Baufinanzierung beraten zu lassen. In Bayerns größter Musterhausausstellung können Bauinteressente die vielfältige Fertighausarchitektur erleben. Die Musterhäuser, die in den unterschiedlichsten Bauweisen errichtet wurden, können im Maßstab 1:1 besichtigt werden.

Das Bauzentrum Poing bietet Inspiration und Information pur bei der Verwirklichung der eigenen Hausträume. Jedes Haus überzeugt mit seiner hohen Qualität und Individualität. Der persönlichen Gestaltung des eigenen Wunschhauses sind keine Grenzen gesetzt: Fertighäuser werden individuell nach den eigenen Vorstellungen gestaltet.

Geöffnet ist das Bauzentrum Poing dienstags bis sonntags von 10 bis 17 Uhr. Montag ist Ruhetag. Der Ausstellungskatalog mit Fotos und Grundrissen der Häuser ist kostenlos an der Kasse erhältlich.