Ess-Klasse Fein speisen in der Brasserie Colette

, aktualisiert am 03.04.2017 - 15:06 Uhr
Der erste Gang des Menüs: Krabbencocktail à la Biarritz. Klicken Sie sich hier durch das restliche Dinner... Foto: Petra Schramek

Ab Mittwoch gastiert unsere Gourmet-Aktion Ess-Klasse in der Brasserie Colette im Glockenbachviertel: Dort gibt es im April fünf Gänge mit Weinen für 69 Euro

Wie viele Restaurants Sternekoch Tim Raue nun gerade zuzuschreiben sind, das ist gar nicht so leicht nachzuvollziehen. In atemberaubenden Tempo eröffnet der Tausendsassa ein Restaurant hier, schreibt ein Konzept für ein anderes da, ein Kreuzfahrtschiff befährt das Meer, während die Passagiere Tim Rauesche Gerichte speisen. Bis nach Dubai hat der umtriebige Starkoch seine Fühler schon ausgestreckt.

Seine gastronomische Heimat ist aber, will man eine benennen, natürlich das Restaurant „Tim Raue“ in Berlin, mit zwei Michelinsternen verziert. Auch in München lässt sich sein Geschmack testen. Denn Tim Raue hat für das Tertianum, eine Residenz für betuchte Senioren, das Gastronomiekonzept entwickelt und seinen Namen dafür hergegeben. Ein Tertianum gibt es neben dem in Berlin und in Konstanz auch in München, in der Klenzestraße. Und ebendort seit einem guten Jahr nun also auch eine „Brasserie Colette Tim Raue“.

Kulinarischer Direktor für die drei Brasserien ist Steve Karlsch, der vor 13 Jahren das erste Mal bei Raue arbeitete und dem Starkoch die Treue hielt; jemand, auf den Tim Raue bauen kann. Der wiederum weiß, dass er auf sein Team in München zählen kann: Die Küche verantwortet hier Maurizio Demuro. Der Schwabe mit italienischen Wurzeln arbeitete zuletzt im Restaurant „5“ in Stuttgart und im Restaurant „Gasthof Krone Waldenbuch“ in Nürtingen, beide mit einem Michelinstern versehen.

Seit der Eröffnung steht er am Herd der Klenzestraße und hat sich ein Stammpublikum weit über das Glockenbachviertel hinaus erkocht. Auch prominente Gesichter lassen sich hier hin und wieder blicken, sagt Serviceleiter Wilhelm Ketteler. Ihnen gefällt die professionelle und doch legere Atmosphäre. Das Besteck zum Beispiel steht in Konservendosen am Tisch, die Gäste bedienen sich selbst daraus. Die Küche, sie lässt sich am besten als gehobene französische Brasserieküche mit asiatischen Anklängen beschreiben, Brasserie Tim-Raue-Style.

Für die Ess-Klasse, unsere Gourmet-Aktion in Kooperation mit Rindchen's Weinkontor, hat Maurizio Demuro ein Menü entworfen, welches die Bandbreite dieser Küche wiedergibt. Es ist die Würze, die das Besondere des Ganges hervorkitzelt; die ersten drei Gänge überraschen mit einer kräftigen Schärfe im Abgang: Ein Krabbencocktail à la Biarritz, eine Zwiebelsuppe mit Crouton und ein Kabeljaufilet mit Ratatouille, Pesto und Oliven. Klassisch französisch die Ochsenbacke Bourguignon, und zum Nachtisch serviert die Brasserie Colette ein Mousse au Chocolat mit Marillenkompott.

Den Cremant vorweg und die begleitenden Weine hat unser Partner Rindchens Weinkontor ausgewählt. Das Fünf-Gänge-Menü mit Aperitif und Weinbegleitung erhalten Sie ab diesem Mittwoch (Montag und Dienstag sind Ruhetage) für 69 Euro pro Person in der Brasserie Colette Tim Raue. Wir wünschen Ihnen einen guten Appetit! 


Brasserie Colette Tim Raue, Klenzestraße 72, Ess-Klasse ab Mittwoch, den 5. April bis zum Sonntag, den 30. April. Reservierungen bitte mit dem Stichwort „Ess-Klasse“ unter  0160/4330735.

JETZT LESEN

0 Kommentare