Es war nicht sein einziges Vergehen Moosach: Mann rast mit 142 km/h durch Dachauer Straße

, aktualisiert am 15.01.2018 - 09:53 Uhr
Mehr als doppelt so schnell wie erlaubt war der Mann unterwegs. Foto: imago/Jochen Tack

Ein 31-Jähriger ist am Freitag mehr als doppelt so schnell wie erlaubt durch die Dachauer Straße gerast. Und das war nicht das einzige Vergehen des Dachauers.

Moosach - Gegen 3 Uhr früh führte die Polizei auf der Dachauer Straße auf Höhe der Anschlussstelle Ludwigsfeld der A99 Geschwindigkeitskontrollen durch. Den 31-Jährigen blitzten die Beamten mit 142 Kilometern pro Stunde - erlaubt sind im dem Bereich 60 Stundenkilometer.

Als sie den Dachauer kontrollierten, stellten sie fest, dass er drogentypische Auffälligkeiten zeigte. Die Polizisten ordneten deswegen eine Blutentnahme an. Der Raser muss nun allein schon wegen der Geschwindigkeitsüberschreitung ein Bußgeld von 680 Euro zahlen. Außerdem bekommt er zwei Punkte im Verkehrstentralregister und muss mit einem dreimonatigen Fahrverbot rechnen.

Hinzu kommen Ermittlungen wegen Fahrens unter Drogeneinfluss.

Jetzt neu: Die AZ-App mit Push-Benachrichtigung!

Verpassen Sie nie mehr, wenn in München, Bayern oder Welt etwas passiert. Die App für Android und iOS mit automatischer Benachrichtigung für Ihr Smartphone oder Tablet gibt es hier kostenlos zum Download:

Android-App jetzt herunterladen iOS-App jetzt herunterladen!

 

4 Kommentare

Kommentieren

  1. null