Banner Schöne Münchnerin neu _1024x250_NEU

Erste Wild-Card-Gewinnerin Video: Back to the roots mit Marcia (25)

Naturgegebene Schönheit: Marcia Voss beim Pflanzen-Shooting am Stachus. Mehr Bilder der "Schöne Münchnerin"-Finalistin zum Durchklicken. Foto: Siggi Müller

Die 25-jährige Münchnerin reiste um die Welt, kam zurück – und schnappte sich die erste Wild Card für das Finale der Schönen Münchnerin 2017.

Born in Seattle, USA, but raised in Neuhausen, München! Das ist Wild-Card-Gewinnerin Marcia Voss (25). Die Deutsch-Amerikanerin setzte sich auf der Secret Fashion Show gegenüber 99 Konkurrentinnen durch und hat somit das erste von insgesamt zehn Tickets für das Finale der Schönen Münchnerin gelöst.

Zwischen ihrem zweiten und 14. Lebensjahr wuchs Marcia in München auf. Doch die Welt ist gerade groß genug für sie. Gelebt und gemodelt hat sie schon in Australien, USA und Frankreich. Jetzt heißt es wieder: Back to the roots! Seit eineinhalb Jahren ist Marcia zurück in ihrer Heimatstadt, absolviert ein Tontechnikstudium, ist glücklich vergeben – und: möchte bei der Schönen Münchnerin zeigen, was sie drauf hat.

Heißes zum Abkühlen: Das Shooting mit Marcia im Video:


Beim AZ-Shooting in der Innenstadt mit Fotograf Sigi Müller ist dem Team schnell klar: Hier steht eine junge Frau vor der Kamera, deren attraktive Ausstrahlung sich aus viel Persönlichem zusammensetzt. Ob im lichtverspielten Treppenhaus, zwischen Grünpflanzen am Stachus, oder an der Säule eines Torbogens – es ist der unaufdringliche Charme der viel gereisten Münchnerin, der den Fotos etwas Besonderes verleiht.

Marcia ist professionell: Wie wär’s mit einem kühlen Shooting im Brunnen am Botanischen Garten? Auf Ansage des Fotografen ist die 1,78 Meter große Schönheit schwuppdiwupp knietief im Wasser. Ihre Präsenz: eine Wucht.


Lady in red mit Tiefgang: Marcia posiert im lichtdurchfluteten Treppenhaus. Foto: Sigi Müller

Am Ende war es ein Plakat in einem AZ-Zeitungskasten, das Marcia auf die Schöne Münchnerin aufmerksam machte. Seit sie wieder in der Stadt lebt, stand sie nicht mehr auf dem Laufsteg. Das Model-Kribbeln kam zurück – und die hübsche Neu- bzw. Alt-Münchnerin, wie man’s nimmt, hat sich beworben. "Das wird eh nix, dachte ich. Jetzt freue ich mich riesig, dass ich gleich im Finale dabei bin", sagt die 25-Jährige.

Konstantin Gaitanides, Jurymitglied und Geschäftsführer von I.D. Riva, hatte bei seiner Entscheidung keinerlei Zweifel: "Marcia hat mich umgehauen. Sie war mit Abstand das außergewöhnlichste Model auf der ganzen Secret Fashion Show. Sie hat es absolut verdient, sofort ins Finale zu kommen." Das sehen wir auch so.

Zehn schnelle Frage an Kandidatin Marcia Voss:

Café, Hund und Liquor pur

1. Welcher ist dein Lieblingsclub in München?
Sunny Red im Feierwerk.

2. Bist du tätowiert? Oder möchtest du dich tätowieren lassen?
Nein. Wenn, dann vielleicht mal mein Logo.

3. Wo findet man die hübschesten Männer in der Stadt?
Keine Ahnung.

4. Eher Biergarten oder schickes Café mit Dachterrasse?
Café.

5. Lieber einen Hund oder eine Katze?
Ich habe einen Hund.

6. Was machst du an einem verregneten Sonntag?
Wenn ich kann, bleibe ich im Bett.

7. Vergeben oder Single?
Glücklich vergeben.

8. Ein Ort auf der Welt, an den du gern reisen würdest und an dem du noch nicht warst?
Nepal.

9. Beim Weggehen eher Bier, Wein oder Cocktails?
Liquor pur.

10. Im Couch-Schlabberlook vor die Tür: "Na, klar" – oder "Geht gar nicht"?
Klar.


Marcia schenkt dem AZ-Fotografen ihren durchdringenden Blick. Foto: Sigi Müller

Kandidatinnen, Fotos, Storys: Verfolgen Sie hier das "Schöne Münchnerin"-Logbook

JETZT LESEN

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null