Die Löwen verpflichten Jan Mauersberger vom KSC. Der Vertrag des 30-jährigen Verteidigers lief zum Saisonende aus. Mauersberger unterschreibt einen Zwei-Jahres-Vertrag.

München - Jetzt haben die Löwen doch noch ihre zweite Verpflichtung vor dem Trainingslager am Montag hinbekommen. KSC-Verteidiger Jan Mauersberger wechselt nach AZ-Informationen zum TSV 1860.

Der 30-Jährige soll am Sonntag den medizinischen Check absolvieren und dann einen Vertrag bis 2018 unterschreiben. Am Montag soll der Verteidiger mit den Sechzgern ins Trainingslager nach Estepona aufbrechen. Dem Vernehmen nach wurde Mauersberger ablösefrei transferiert.

 

Löwen-Sportchef Kreuzer holte Mauersberger bereits zum KSC

 

Im Sommer 2012 war es 1860-Sportchef Oliver Kreuzer, der Mauersberger zum KSC holte. Jetzt hat der ehemalige Karlsruher Manager seine Kontakte spielen lassen und Mauersberger "nochmals" verpflichtet.

Lesen Sie hier: Neuverpflichtung - KSC-Verteidiger für die Löwen?

Der 1,94 Meter große Innenverteidiger kann den Löwen defensiv wie offensiv bei Standards helfen. Zuletzt kam Mauersberger beim KSC nicht mehr zum Einsatz, stand in den vergangenen vier Spielen nicht mehr im Kader. Mit der Verpflichtung von Mauersberger stehen bei den Löwen noch Verstärkungen auf der Flügelposition sowie im defensiven Mittelfeld aus.

 

Mauersberger - Reservist, aber elf Einsätze über 90 Minuten

 

Schon im vergangenen Sommer wurde bei den Badnern über einen Abgang von Mauersberger spekuliert. Unter den fünf Innenverteidigern des KSC war ihm nur der vierte oder fünfte Rang zugeteilt worden. Dennoch bringt es der 30-Jährige auf bislang elf Saisoneinsätze über neunzig Minuten.

Mit Mauersberger gibt es nun definitiv keinen personellen Engpass auf der Innenverteidiger-Position: Christopher Schindler, Felix Uduokhai, Kai Bülow, Guillermo Vallori, Sertan Yegenoglu - doch Trainer Benno Möhlmann möchte keinen der Verteidiger mehr abgeben, um „auch Alternativen zu haben“, falls es mit den Rückkehrern „nicht so schnell klappt.“