Entscheidende Wochen Mit Hoffnungsträger Jovic: Die Show beginnt

Auf Stefan Jovic ruhen die Hoffnungen von Bayerns Basketballern. Foto: dpa

Die Bayern-Basketballer gehen in entscheidende Spiele für den weiteren Verlauf dieser Saison. "Es sind die beiden wichtigsten Wochen bisher", sagt Djordjevic und setzt große Hoffnungen in Jovic.

München - Was nun auf die Basketballer des FC Bayern zukommt? FCBB-Coach Sasa Djordjevic weiß das ganz genau. "Es sind sicher die beiden wichtigsten Wochen der bisherigen Saison. Es werden wichtige Entscheidungen fallen, das wird sehr interessant."

Den Anfang macht die Eurocup-Partie am Mittwochabend (19 Uhr) gegen das litauische Topteam Rytas Vilnius. Dabei stehen die Bayern nach ihrer überraschenden Niederlage zum Auftakt der Top16-Runde in Turin enorm unter Druck. Dieses Duell werde "ausschlaggebend", sagte Nationalspieler Danilo Barthel, "wo die Saison im Eurocup in dieser Saison hingehen kann. Deshalb müssen wir gewinnen."

"Müssen wieder umschalten"

Denn am kommenden Gegner kommt mit Zenit St. Petersburg dann der wohl stärkste Gruppengegner in den Audi Dome, bei dem die Bayern in der Woche drauf dann auswärts antreten müssen.

Zwischen den beiden Zenit-Spielen steht am 21. Januar auch noch das erste K.o.-Spiel der Saison im Pokalviertelfinale auf dem Programm. Und das hat es mit dem Duell mit Bamberg, dem Dauerchampion der vergangenen Jahre, wahrlich in sich. "Jetzt müssen wir wieder umschalten und verstehen, wie wichtig die nächsten Spiele sein werden", forderte Djordjevic, dessen Team zuletzt erstmals in dieser Spielzeit etwas schwächelte, und fügte entschlossen hinzu: "Und das können wir definitiv."

Jovic nach Verletzungsproblemen stärker?

Einen auf den der Serbe dabei besonders setzt, ist sein Landsmann Stefan Jovic. Den Spielmacher, den Djordjevic als Nationalcoach bestens kennt, lotste er als sein Königstransfer im Sommer erfolgreich nach München. So richtig angekommen ist er dort allerdings bisher nicht. Verantwortlich dafür waren vor allem eine Fußverletzung und Probleme am Handgelenk, die Jovic von der Europameisterschaft im Sommer mitschleppte.

Nachdem er zuletzt erneut sieben Pflichtspiele aufgrund von Fußproblemen verpasste, feierte der 27-Jährige am Sonntag beim 95:77 gegen den Mitteldeutschen BC sein Comeback. Und was für eins. Unter anderem mit neun Assists, acht Punkten, und sechs Rebounds war er der überragende Spieler auf dem Parkett. "Er hat die Show geschmissen und wird uns sicher in den nächsten wichtigen Spielen noch mehr helfen", schwärmte Djordjevic.

"Ich bin immer noch gespannt darauf, wenn er mal komplett fit ist", sagte Teamkollege Barthel, "dann wird er uns extrem weiterhelfen und noch mal ganz andere Facetten in unser Spiel bringen." Am besten fängt er schon heute Abend gegen Vilnius damit an.

Lesen Sie hier: Im Pokal gegen Bamberg - Bayerns großes Los

Jetzt neu: Die AZ-App mit Push-Benachrichtigung!

Verpassen Sie nie mehr, wenn in München, Bayern oder Welt etwas passiert. Die App für Android und iOS mit automatischer Benachrichtigung für Ihr Smartphone oder Tablet gibt es hier kostenlos zum Download:

Android-App jetzt herunterladen iOS-App jetzt herunterladen!

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null