Entlassener Köln-Trainer Veh relativiert Stöger-Kritik: "Kann jedem passieren"

Neuer Sportchef beim 1. FC Köln: Armin Veh. Foto: Matthias Balk/dpa

Trainer Peter Stöger ist Geschichte beim 1. FC Köln. Zum Abschied gab es noch reichlich Kritik vom neuen Sportchef Armin Veh. Der ist jetzt etwas zurückgerudert und hat den Österreicher in Schutz genommen.

Köln - Der neue Sportchef Armin Veh vom Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln hat seine harsche Kritik an Ex-Coach Peter Stöger relativiert. "Ich habe in 27 Jahren als Trainer auch Phasen gehabt, in denen ich eine schlechte Trainingssteuerung hatte. Das passiert eben mal. Das kann jedem passieren", sagte Veh dem kicker: "Und es nicht unnormal, dass es einen Zusammenhang gibt zwischen dem, wie wir stehen und wie es passiert ist. Da kann ich ein Lied von singen."

Veh hatte den inzwischen bei Borussia Dortmund unter Vertrag stehenden Stöger kurz nach seinem Dienstantritt beim Schlusslicht heftig kritisiert. Das Team sei "mental und vor allem körperlich schwer angeschlagen", hatte der 56-Jährige gesagt – und Stöger dafür die Schuld gegeben. Für dieses Aussagen musste Veh seinerseits harte Kritik einstecken.

Jetzt neu: Die AZ-App mit Push-Benachrichtigung!

Verpassen Sie nie mehr, wenn in München, Bayern oder Welt etwas passiert. Die App für Android und iOS mit automatischer Benachrichtigung für Ihr Smartphone oder Tablet gibt es hier kostenlos zum Download:

Android-App jetzt herunterladen iOS-App jetzt herunterladen!

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. null