Am liebsten ist er durch seine Stadt spaziert, hat den Leuten aufs Maul geschaut und die Menschen daran teilhaben lassen: Sigi Sommer - nun musste er einer Baustelle weichen.

München - Sigi Sommer, der als AZ-Kolumnist „Blasius, der Spaziergänger” zu einer Münchner Legende geworden ist. Deswegen zeigt ihn die Bronze-Statue, die seit 1998 in der Rosenstraße an ihn erinnert, auch im lässigen Spazier-Schritt – meist schmücken ihn frische Blumen.

Doch jetzt spaziert da keiner mehr. Wegen Bauarbeiten wurde die Statue abmontiert. Dort werden neue Fernkälte-Rohre verlegt, Sommer bleibt bis Oktober bei der Stadt eingelagert. Blasius hätte zu seiner Fernkälte-Entfernung in den heißen Monaten sicher einiges zu erläutern...

Anzeige