Entfernt wegen Fernkälte: Sigi Sommer weicht einer Baustelle

Sigi Sommer, der als AZ-Kolumnist „Blasius, der Spaziergänger” zu einer Münchner Legende geworden ist. Deswegen zeigt ihn die Bronze-Statue, die seit 1998 in der Rosenstraße an ihn erinnert, auch im lässigen Spazier-Schritt – meist schmücken ihn frische Blumen. Doch jetzt spaziert da keiner mehr... Foto: Schramek/Zimmermann/AZ

Am liebsten ist er durch seine Stadt spaziert, hat den Leuten aufs Maul geschaut und die Menschen daran teilhaben lassen: Sigi Sommer - nun musste er einer Baustelle weichen.

München - Sigi Sommer, der als AZ-Kolumnist „Blasius, der Spaziergänger” zu einer Münchner Legende geworden ist. Deswegen zeigt ihn die Bronze-Statue, die seit 1998 in der Rosenstraße an ihn erinnert, auch im lässigen Spazier-Schritt – meist schmücken ihn frische Blumen.

Doch jetzt spaziert da keiner mehr. Wegen Bauarbeiten wurde die Statue abmontiert. Dort werden neue Fernkälte-Rohre verlegt, Sommer bleibt bis Oktober bei der Stadt eingelagert. Blasius hätte zu seiner Fernkälte-Entfernung in den heißen Monaten sicher einiges zu erläutern...

Jetzt neu: Die AZ-App mit Push-Benachrichtigung!

Verpassen Sie nie mehr, wenn in München, Bayern oder Welt etwas passiert. Die App für Android und iOS mit automatischer Benachrichtigung für Ihr Smartphone oder Tablet gibt es hier kostenlos zum Download:

Android-App jetzt herunterladen iOS-App jetzt herunterladen!

 

1 Kommentar